Selbstporträt mit Bienenschwarm

Selbstporträt mit Bienenschwarm

Sie sparen 83%

Verlagspreis:
12,00€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Ausgewählte Gedichte

Kartoniert/Broschiert
Fischer Taschenbuch, Fischer Taschenbücher .29652, 2018, 256 Seiten, Format: 12,8x19,3x1,8 cm, ISBN-10: 3596296528, ISBN-13: 9783596296521, Bestell-Nr: 59629652M
Verfügbare Zustände:
Neu
12,00€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Die schönsten Gedichte von Jan Wagner in einem Band

Jan Wagner zeigt das Beste aus fünfzehn Jahren poetischen Schaffens. Schon im Debütband mit dem hochfliegenden Titel "Probebohrung im Himmel" war all das da, was Jan Wagners Gedichte auszeichnet: Eleganz und Witz, Virtuosität und Lust am Spiel, Neugier und Hingabe, Präzision und kühle Sinnlichkeit. Sechs Gedichtbände später, bis zu den "Regentonnenvariationen", hat Jan Wagners Dichtung an Intensität und Reichweite gewonnen. Seite für Seite vermittelt dieser vom Autor selbst arrangierte Auswahlband, was ein gelungenes Gedicht vermag und warum wir alle mehr Lyrik lesen sollten.

Autorenbeschreibung

Wagner, Jan
Jan Wagner, 1971 in Hamburg geboren, lebt in Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband 'Probebohrung im Himmel'. Es folgten 'Guerickes Sperling' (2004), 'Achtzehn Pasteten' (2007), 'Australien' (2010), 'Die Eulenhasser in den Hallenhäusern' (2012), 'Regentonnenvariationen' (2014), 'Selbstporträt mit Bienenschwarm. Ausgewählte Gedichte' (2016), 'Der verschlossene Raum. Beiläufige Prosa' (2017) und 'Die Live Butterfly Show. Gedichte' (2018). Für sein Werk wurde Jan Wagner vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Tübingen 2011, dem Mörike-Preis der Stadt Fellbach 2015 und dem Georg-Büchner-Preis 2017. Für 'Regentonnenvariationen' erhielt er 2015 als erster Lyriker den Preis der Leipziger Buchmesse.