ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Deutschland. Ein Wintermärchen

Deutschland. Ein Wintermärchen

Sie sparen 50%

Verlagspreis:
3,95€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
Gebunden
Anaconda, Große Klassiker zum kleinen Preis, 2005, 96 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3938484144, ISBN-13: 9783938484142, Bestell-Nr: 93848414M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Ilias
20,30€ 5,95€
Dracula
15,00€ 4,99€
Vera
12,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Eine Reise durch Deutschland von Paris aus nach Hamburg im Jahr 1843 nimmt Heine zum Anlaß einer ironischen Bestandsaufnahme der sozialen und politischen Wirklichkeit seiner Zeit.
Das "Wintermärchen" ist in Wahrheit ein tief pessimistisches Bild des deutschen "politischen Winters" und ein höchst engagiertes sozialrevolutionäres Programm gegen Nationalismus und religiöse Bevormundung. Für ein erfülltes leben in Frieden und Freiheit.

Der Autor:
Heinrich Heine, 1797 in Düsseldorf geboren, kam im April 1821 nach Berlin, wo er sich zwei Jahre lang aufhielt. 1829 kehrte er noch einmal hierher zurück, bevor er Deutschland 1831 für immer verließ. 1856 ist er in Paris im Exil gestorben.