Depressionen verstehen und bewältigen

Depressionen verstehen und bewältigen

zum Preis von:
25,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Direkt aus der therapeutischen Praxis. Medikamente, Psychotherapie, Unterstützung. Einfühlsam und verständlich

Kartoniert/Broschiert
Springer, Berlin, 2011, 154 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3642135110, ISBN-13: 9783642135118, Bestell-Nr: 64213511A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Die Depression ist keine ausweglose Erkrankung - Hilfe und Heilung sind möglich. Der Autor macht das depressive Erleben anhand von Beispielen nachfühlbar und erklärt die Ursachen. Ausführlich geht er auf Behandlungsmöglichkeiten und die Wirkungen von Antidepressiva ein. Er gibt viele praktische Hinweise für Patienten und Angehörige, u. a. wann es sinnvoll ist, den Arbeitgeber zu informieren und was Angehörige und Freunde zur Unterstützung tun können. Anhang mit Depressionsstationen in Deutschland und der Schweiz sowie Liste der Psychopharmaka.

Inhaltsverzeichnis:

1 Einführung: Depression - eine seelische Krankheit.- 2 Depressives Kranksein: "Wie es mir geht, wenn es mir schlecht geht".- 3 Die typische Depression.- 4 Wann muss man an eine Depression denken? - 5 Ursachen und Auslöser einer Depression.- 6 Die verschiedenen Depressionsformen.- 7 Sind Depressionen behandelbar?- 8 Medikamente in der Depressionsbehandlung.- 9 Psychotherapie: Hilft reden?- 10 Fehler, die man machen kann.- 11 Was Arbeitgeber, Nachbarn, Familie und Freunde wissen sollten.- 12 Was Angehörige tun können, tun sollen, was sie nicht tun sollen.- 13 Unterstützende Therapieformen.- 14 Stationäre Behandlung in der psychiatrischen Klinik.- 15 Der suizidgefährdete Depressive.- 16 Hat eine Depression auch positive Seiten?- 17 Abschlussbemerkung - eine Art Zusammenfassung.- Danksagung.- Anhang.- Literatur

Autorenbeschreibung

Prof. Dr. med. M. Wolfersdorf, geb. 1948, studierte Medizin in Erlangen. Anschließend Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Facharzt für Psychotherapeutische Medizin. 1976 Mitbegründer der ersten Depressionsstation Deutschlands im damaligen Psychiatrischen Landeskrankenhaus Weissenau bei Ravensburg. M. Wolfersdorf ist Leiter des Arbeitskreises Depressionsstationen und als Professor für Psychiatrie an der Universität Ulm sowie an der Universität Bayreuth tätig. Seit 1997 leitet er als Ärztlicher Direktor das Bezirkskrankenhaus Bayreuth und als Chefarzt die dortige Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Depressions- und Suizidproblematik.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb