Merchants of Doubt

Merchants of Doubt

zum Preis von:
13,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

How a Handful of Scientists Obscured the Truth on Issues from Tobacco Smoke to Global Warming

Kartoniert/Broschiert
Bloomsbury Trade, 2012, 368 Seiten, Format: 20 cm, Artikeltyp: Englisches Buch, ISBN-10: 1408824833, EAN: 9781408824832, Bestell-Nr: 40882483UA
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Es kann keine Wissenschaft ohne Zweifel geben. Strenge Dogmen lassen keinen Raum für Fragestellungen. Aber im Laufe des letzten halben Jahrhunderts, gab es eine winzige Minderheit von Wissenschaftlern, die unter dem Druck von Politik und Wirtschaft, öffentlich angezweifelt haben, was ohne Zweifel bewiesen war. Millionen Dollar wurden investiert, um den Eindruck einer wissenschaftlichen Kontroverse zu erzeugen, die nicht bestand. Ein klares, wissenschaftlich fundiertes und historisch überzeugendes Buch unserer Zeit.

Kurzbeschreibung:

The troubling story of how a cadre of influential scientists have clouded public understanding of scientific facts to advance a political and economic agenda.

The troubling story of how a cadre of influential scientists have clouded public understanding of scientific facts to advance a political and economic agenda.

Klappentext:

The U.S. scientific community has long led the world in research on such areas as public health, environmental science, and issues affecting quality of life. Our scientists have produced landmark studies on the dangers of DDT, tobacco smoke, acid rain, and global warming. But at the same time, a small yet potent subset of this community leads the world in vehement denial of these dangers.

Merchants of Doubt tells the story of how a loose-knit group of high-level scientists and scientific advisers, with deep connections in politics and industry, ran effective campaigns to mislead the public and deny well-established scientific knowledge over four decades. Remarkably, the same individuals surface repeatedly - some of the same figures who have claimed that the science of global warming is "not settled" denied the truth of studies linking smoking to lung cancer, coal smoke to acid rain, and CFCs to the ozone hole. "Doubt is our product," wrote one tobacco executive. These \'experts\' supplied it.

Naomi Oreskes and Erik M. Conway, historians of science, roll back the rug on this dark corner of the American scientific community, showing how ideology and corporate interests, aided by a too-compliant media, have skewed public understanding of some of the most pressing issues of our era.

Rezension:

Anyone concerned about the state of democracy in America should read this book Al Gore

Autorenbeschreibung

Naomi Oreskes is Professorin für Wissenschaftsgeschichte an der University of California, San Diego. Die Historikerin und Geowissenschaftlerin ist Autorin mehrerer Bücher und gehört zu den profiliertesten Forschern, die vor den Folgen des Klimawandels warnt. Ihr Essay "Der wissenschaftliche Konsens über den Klimawandel" wurde von Al Gore in "Eine unbequeme Wahrheit" zitiert. Gegenstand ihrer Forschung ist die Analyse wissenschaftlicher Debatten und die Präsentation von Forschungsergebnissen in den Massenmedien.

Erik M. Conway ist Wissenschaftshistoriker am CalTech (California Institute of Technology). In seiner Arbeit untersucht er die Schnittstellen von Raumfahrt und Geowissenschaften unter den Aspekten des technologischen Fortschritts. 2009 wurde der NASA-Experte für seine bahnbrechenden Beiträge zur Geschichte der Erforschung des Weltraums ausgezeichnet. Erik M. Conway ist Autor mehrerer Studien und Bücher.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb