Grundlagen der globalen Kommunikation

Grundlagen der globalen Kommunikation

29,90€ inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Medien - Systeme - Lebenswelten

Kartoniert/Broschiert
UTB, 2021, 434 Seiten, Format: 15,6x2,7x21,8 cm, ISBN-10: 3825255514, ISBN-13: 9783825255510, Bestell-Nr: 82525551A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

Globalisierung ist eine zentrale Vision unserer Zeit. Globale Kommunikation ist aber auch ein Konfliktfeld, in dem beharrende lokale Strukturen mit kosmopolitischen Formen der Weltbeobachtung und des Dialogs wechselwirken und Instabilität erzeugen. Ihre globale Vermittlungsfunktion erfüllen Politik, Wirtschaft und Medien noch nicht verlässlich. Menschen und Gesellschaften schwanken zwischen Vernetzung zu einer Weltgemeinschaft und nationaler Abschottung bis hin zu rassistischer Abwehr. Das Handbuch bietet die erste Gesamtübersicht aller wesentlichen Felder der globalen Kommunikation in organisierten Sozialsystemen (Massenmedien, Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft) und Lebenswelten (Netzgemeinschaften, Kleingruppen, Individuum) auf einer einheitlichen und interdisziplinären theoretischen Basis.

Inhaltsverzeichnis:

EINLEITUNG 13Globalisierung der zwei Geschwindigkeiten 13Medien, Systeme und Lebenswelten in der globalen Kommunikation 16Phasen der Globalisierungsforschung 181 THEORIE der globalen Kommunikation 231.1 Allgemeine Kommunikationsmodi der globalen Kommunikation 23Weltöffentlichkeit und Weltgemeinschaft: Synchronisation und Integration 23Distanzwahrnehmung und Kosmopolitismus 26Interaktion, Koorientierung und globale Übereinstimmung 27Diskursive Weltgesellschaft/ dialogische Weltgemeinschaft: Kommunikationstheorien 29Integrationistische Systemtheorien 32Fazit: Dialog der "Kulturen" in der erweiterten Lebenswelt 341.2 Kommunikationssysteme, Lebensweltwelten und deren Wandel 35Systeme und Lebenswelten 35System-Lebenswelt-Netzwerk-Ansatz 36Globale Zentren und Peripherien 38Inventarisierung: Global kommunizierende Sozialsysteme und Lebenswelten 39Medien, Politik und Wirtschaft als (trans-)nationale Systeme 40Globale Zivilgesellschaft und Großgemeinschaften 42Globale Lebenswelten: ein Desideratum der "interkulturellen Kommunikation" 44Glokalisierung und Hybridisierung des Alltagshandelns 46Fazit: alte und neue globale "Eliten" aus Systemen und Lebenswelten 471.3 Spezifische Kommunikationsmodi (Systemverbindungen) von Systemen und Lebenswelten 48Globale Interaktivität jenseits der Massenmedien? 50Synchronisation der Weltöffentlichkeit: das Problem der Massenmedien 51Lokal-globale Mehrebenen-Medienöffentlichkeit(en) 53Globale Organisationskommunikation zwischen Diskurs und Interaktion 54Informalität und Mediatisierung der Organisationskommunikation 56Globale Innen-/Außen-Hybridität 57Globale Interaktionspotenziale nicht-organisierter Sozialsysteme 58Globale Lebenswelten und Gruppenkommunikation 61Mobilität, erweiterter Interaktionsraum und das Rollenproblem 61Soziale Medien und globaler Monolog/Dialog 63Fazit: Weltgesellschaft, Weltgemeinschaft und globale Kommunikation als ein multiples Phänomen 641.4 Systemdependenzen und Lebensweltbeziehungen 64Kommunikation undzwischenstaatliche Beziehungen 64Medien und nationale/internationale Systembeziehungen 66Beziehungen zwischen Massenmedien, Handlungssystemen und Lebenswelten 69Fazit: horizontale und vertikale Interdependenzen im dominanten und akzidentellen Modus 742 MASSENMEDIEN - Weltöffentlichkeit 772.1 Systeme und Systemwandel 79Ein Grundmodell der globalen Massenkommunikation 79(G)lokale Medienproduktion 84Globale Rezeptionskluft: Informationsmassen und -eliten 86Umweltsystem Politik: Nationalstaatliche Hegemonie 88Umweltsystem Ökonomie: Grenzen der Transnationalisierung 89Nicht-klassische Massenmedien: erweiterte Hypermedialität 92Fazit: Interdependenzlücken und die Globalisierung der zwei Geschwindigkeiten 932.2 Kommunikative Systemverbindungen 942.2.1 Diskursanalyse 94Grundlagen: Interdiskursivität, Konvergenz und Domestizierung von Mediendiskursen 94Fragmentierte Nachrichtenagenda: die Spitze des Eisbergs der Globalisierung 96Globales Framing oder domestizierte Diskurse? 98Visuelle Globalisierung und Stereotypie 101Transnationale Medien: Contra Flows ohne Kosmopolitismus 102Fazit: unvollendete Synchronisation globaler Mediendiskurse 1042.2.2 Öffentlichkeitstheorie 104Theoretische Perspektiven auf die "Weltöffentlichkeit" 104Die Rolle der Weltöffentlichkeit für die Weltgesellschaft 106Alternative Öffentlichkeitstheorien: "dialogischer", konstruktiver und kosmopolitischer Journalismus 107Weltöffentlichkeit und Global Governance: das Beispiel Europas 109Gesamtfazit: Weltöffentlichkeit, Weltgesellschaft und verzögerter Strukturwandel der Massenmedien 1113 POLITIK - globale Kommunikation des Staates 1133.1 Systeme und Systemwandel 113Akteure, Zielpublika und "dritte Räume" der globalen Kommunikation 113Diplomatie: Realismus vs. Konstruktivismus 115Second-Track-Diplomacy und Global Governance 116Zielpublika der Public Diplomacy 119Neue Kommunikator-Rollen in der Außenpolitik 120Fa

Autorenporträt anzeigen

1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist dadurch aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem. Dieses Bücher sind durch einen Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den ehemaligen gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

3 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen gebundenen Ladenpreis.

4 Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

5 Diese Artikel haben leichte Beschädigungen wie angestoßenen Ecken, Kratzer oder ähnliches und können teilweise mit einem Stempel "Mängelexemplar" als solche gekennzeichnet sein. Der Preisvergleich bezieht sich auf die ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

6 Der Preisvergleich bezieht sich auf die Summe der Einzelpreise der Artikel im Paket. Bei den zum Kauf angebotenen Artikeln handelt es sich um Mängelexemplare oder die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt oder um eine ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis. Der jeweils zutreffende Grund wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt.
Alle Preisangaben inkl. gesetzlicher MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten.