Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung

Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung

zum Preis von:
34,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Der visuelle Einstieg in die Bildgestaltung. Linie und Form, Farbe und Schwarzweiß, Rahmen und Raum u.v.m. Motive sehen und gekonnt in Szene setzen

Kartoniert/Broschiert
Rheinwerk Verlag, Die Fotoschule in Bildern, 2016, 315 Seiten, Format: 20,9x23,9x2,1 cm, ISBN-10: 3836244632, ISBN-13: 9783836244633, Bestell-Nr: 83624463A


Produktbeschreibung

Mit Bildgestaltung zu wirkungsvolleren Fotos!
Der Fotojournalist Harald Franzen zeigt Ihnen, wie Sie mit bewusster Gestaltung das Beste aus den Motiven machen, die sich Ihnen jeden Tag bieten. Und das ohne teure Ausrüstung. Sie lernen, wie Sie Motive sehen und mithilfe von Linien, Formen, Licht, Farbe, Zeit u.v.m. inszenieren. Sie finden in dieser Fotoschule nicht nur viele inspirierende Fotos aus aller Herren Länder, sondern erfahren immer auch deren Entstehungsgeschichte mit allen Aufnahmedaten, Lichtsituation etc. Besondere Gestaltungsideen sind mit Hilfe von Skizzen und Vergleichsbildern veranschaulicht. So lernen Sie alle Aspekte der Bildgestaltung kennen - Bild für Bild!

2., aktualisierte und überarbeitete Auflage

Aus dem Inhalt:

10 Gründe für Bildgestaltung
Motive sehen
Motive inszenieren

Gestaltungsregeln
Punkte und Linien
Formen und Formate
Muster und Strukturen
Alles im Rahmen
Raum und Tiefe
Mit Licht arbeiten
Emotionale Farbe
Reduziertes Schwarzweiß
Zeit und Bewegung einfangen
Regeln brechen
Im digitalen Labor

Grundlagenwissen
Ist die Ausrüstung wichtig?
Objektive und ihre Wirkung
Blende und Schärfentiefe
Belichtung und Histogramm
Verschlusszeit und Schärfe

Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Rezension:

"Eine durchdacht aufgebaute, praxisnahe und inspirierende Gestaltungslehre." NaturFoto 201703

Autorenbeschreibung

Seinen ersten Fotoapparat bekam Harald Franzen mit 12 Jahren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, Frankreich und Argentinien und anschließend Journalismus an der Columbia University in New York. Er arbeitete als Reporter für das LIFE Magazine und als Redakteur für die Zeitschriften Scientific American und Popular Science. Am 11. September 2001 verbrachte er die Nacht am Ground Zero in New York und fotografierte. Warum er das tat, weiß er bis heute nicht genau, aber seine Fotos erregten die Aufmerksamkeit mehrerer Fotoagenturen. In den folgenden Jahren arbeitete er u.a. als Fotoassistent und Partyfotograf sowie als Fotokorrespondent bei den Vereinten Nationen in New York. Inzwischen sind seine Fotos in vielen Zeitungen und Zeitschriften erschienen, u.a. im Stern, der New York Times, Newsweek International, Business Week, People, USA Today, Science et Avenir, New York Magazine und der Washington Times. Zu seinen Kunden gehören das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), United Nations Volunteers (UNV) und der International Fund for Agricultural Development (IFAD). Seine Fotos vom 11. September 2001 waren als Teil der Ausstellung Here is New York auf drei Kontinenten zu sehen und im September 2011 im International Center of Photography (ICP) in New York. Er lebt in Berlin.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb