Darf man Eltern sagen, dass ihre Kinder nerven?

Darf man Eltern sagen, dass ihre Kinder nerven?

zum Preis von:
9,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

und andere Gewissensfragen aus dem Alltag

Kartoniert/Broschiert
Fischer Taschenbuch, Fischer Taschenbücher Bd.3596, 2016, 320 Seiten, Format: 12,7x18,9x1,6 cm, ISBN-10: 3596035961, ISBN-13: 9783596035960, Bestell-Nr: 59603596A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Seit 15 Jahren beschäftigt sich Rainer Erlinger in seiner Kolumne "Die Gewissensfrage" im Magazin der "Süddeutschen Zeitung" allwöchentlich mit den kleinen und großen moralischen Fragen der Deutschen: Darf man Andersgläubigen Frohe Weihnachten wünschen? Darf man Bankräuber sympathisch finden? Darf man einen Gefallen weiterreichen?
Rainer Erlinger klärt die Hintergründe, analysiert die Zusammenhänge und gibt klare, verständliche und konkrete Antworten und Orientierung. Hier nun legt er eine Auswahl der besten Fragen und Antworten vor - als moralischen Kompass für unseren Alltag.

Autorenbeschreibung

Erlinger, Rainer
Rainer Erlinger, geboren 1965, ist Mediziner und Jurist. Nach seinen Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Arzt und Rechtsanwalt arbeitet er jetzt als Publizist vor allem auf dem Gebiet der Ethik. Einem großen Publikum ist er durch seine Kolumne »Die Gewissensfrage« im Magazin der »Süddeutschen Zeitung« bekannt geworden, in der er allwöchentlich die kleinen und großen Ethikprobleme seiner Leser erörtert. Im S. Fischer Verlag ist zuletzt erschienen \'Höflichkeit. Vom Wert einer wertlosen Tugend\' (2016), \'Moral. Wie man richtig gut lebt\' (2012), sowie im Fischer Taschenbuch \'Gewissensbisse. Antworten auf moralische Fragen des Alltags\' (2011) und \'Nachdenken über Moral. Gewissensfragen auf den Grund gegangen\' (2012).


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb