Los Angeles

Los Angeles

zum Preis von:
14,90€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eine Stadt als Filmkulisse

Kartoniert/Broschiert
Schüren Verlag, On location: Reiseführer zu den Orten des Kinos Bd.3, 2015, 128 Seiten, Format: 12,1x19,1x0,8 cm, ISBN-10: 3894727101, ISBN-13: 9783894727109, Bestell-Nr: 89472710A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Kino!
12,00€ 6,99€
SPIELART
12,90€ 5,99€
Pop
20,00€ 10,99€
Clara
24,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Dieser Reiseführer führt an die beliebtesten und schönsten Orte der Stadt, beschreibt deren sehenswerte Filme, bietet unterhaltsame Anekdoten und zeigt die ganz eigenen L.A.-Universen der Filmemacher David Lynch, Michael Mann und Quentin Tarantino.

In Los Angeles entstanden so viele Filme, dass die faszinierende Metropole manchen Kinogängern nur noch wie eine riesige Kulisse für die Traumfabrik Hollywood vorkommt: eine schöne Illusion, gefangen zwischen den Hollywood Hills und dem Pazifischen Ozean.
Dieser Reiseführer blickt hinter die Kulissen des wahren Los Angeles und präsentiert die vielfältige Stadt mit ihren schönsten und schrägsten Orten, an denen seit mehr als hundert Jahren Leinwandträume entstehen.
Die Rundreise führt von Downtown nach Beverly Hills bis an die Strände von Malibu. Dann wieder zurück nach South Central und über die Hügel ins San Fernando Valley. Zu jeder Filmlocation liefern die Autoren genaue Adressen und wissenswerte Anekdoten über die Dreharbeiten undStars.
Abgerundet wird der bunte Trip durch einen Blick in die unterschiedlichen L.A.-Universen gefeierter Filmemacher wie David Lynch, Michael Mann und Quentin Tarantino, aber auch durch die Beschreibung besonders sehenswerter Filme: Chinatown, Blade Runner, Pulp Fiction, Heat, L.A. Confidential, The Big Lebowski, L.A. Crash und Drive.

Neben geballtem Insider-Wissen bietet der Reiseführer außergewöhnliche Film- und Stadtfotos.

Autorenbeschreibung

Michael Scholten, geb. 1971, als wegweisende Actionfilme wie 'Dirty Harry' und 'Zwei Fäuste für ein Halleluja' in die Kinos kamen. Nach dem Studium in Münster und Los Angeles war Scholten viele Jahre lang Reporter der

Wolf Jahnke, geb. 1969 in Lengerich, entdeckte mit 'Krieg der Sterne', 'Jäger des verlorenen Schatzes' sowie den Filmen von John Carpenter und Jack Arnold seine Leidenschaft für das einschlägige Genre-Kino. 1992 erschien unter seiner Mitarbeit 'Das Lexikon des Science Fiction Filmes', 1995 folgten 'Die 100 besten Action Filme'. Danach schrieb er u.a. Artikel für 'film-dienst' und 'TV Spielfilm'.