Leitfaden zum Datenschutz in medizinischen Forschungsprojekten

Leitfaden zum Datenschutz in medizinischen Forschungsprojekten

zum Preis von:
64,95€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Generische Lösungen der TMF 2.0

Kartoniert/Broschiert
MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsges., Schriftenreihe der TMF Bd.11, 2014, 274 Seiten, Format: 16,6x24,2x1,5 cm, ISBN-10: 3954661233, ISBN-13: 9783954661237, Bestell-Nr: 95466123A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Das Vertrauen von Patienten und Probanden ist eine unverzichtbare Voraussetzung für den Erfolg medizinischer Forschungsprojekte, die ohne die Erhebung, langfristige Speicherung und Analyse von klinischen Daten und Proben nicht durchgeführt werden können. Medizinische Forschung arbeitet heute überwiegend vernetzt in zunehmend größeren Forschungsverbünden. Entsprechend nimmt auch die Bedeutung von Datenschutz und Datensicherheit immer weiter zu. Die TMF hat bereits 2003 erstmals generische Datenschutzkonzepte für medizinische Forschungsverbünde veröffentlicht, mit den Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder abgestimmt und der Forschergemeinschaft bereitgestellt. Auf dieser Basis konnten zahlreiche Forschungsprojekte ihre Datenschutzkonzepte - auch mit Beratung durch die Arbeitsgruppe Datenschutz der TMF - schneller erarbeiten und abstimmen. Die dabei gewonnenen Erfahrungen sind in die jetzt vorliegende grundlegende Überarbeitung der generischen Konzepte eingeflossen. So trägt das neue Konzept der Vielschichtigkeit medizinischer Forschungsprozesse durch einen modularen Aufbau Rechnung und wurde zudem in einen umfassenden Leitfaden eingebettet. Auch das neue Konzept wurde ausführlich mit Datenschützern abgestimmt und wird im Ergebnis von der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder medizinischen Forschungsprojekten und Verbünden als Basis für die konkrete Ausarbeitung von Datenschutzkonzepten empfohlen.

Autorenbeschreibung

unter Mitarbeit von Thomas Müller, Ulrich Sax, Sebastian Claudius Semler und Ronald Speer