Keine Angst vor Partizipation

Keine Angst vor Partizipation

zum Preis von:
4,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Das kleine ABC des gemeinsamen Bauens und Wohnens. Katalog zur Ausstellung im Architekturmuseum TU München in der Pinakothek der Moderne, 2016

Kartoniert/Broschiert
Hatje Cantz Verlag, 2016, 96 Seiten, Format: 12,7x19x0,7 cm, ISBN-10: 377574178X, ISBN-13: 9783775741781, Bestell-Nr: 77574178A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

FAKE
12,95€ 6,99€

Produktbeschreibung

Kompakt informiert über das, was \'Wohnen heute\' auch zukünftig ausmacht

Klappentext:

Die Fortentwicklung des Wohnungsbaus in den europäischen Großstädten steht angesichts einer nicht nachlassenden Urbanisierung gegenwärtig vor großen Herausforderungen. Zugleich wächst das Interesse an Wohneigentum, und die Differenzierung von Wohnbedürfnissen steigt aufgrund des demografischen Wandels. Als Reaktion darauf entstehen gegenwärtig neue Bauinitiativen, die an individuellen Anforderungen und selbstbestimmten Organisationsformen ausgerichtet sind. Diese Wohnprojekte folgen einem gemeinsamen Ansatz im Planungs- und Wohnprozess: der Partizipation! Von A wie Architekt bis Z wie Zeitbedarf stellt dieses Buch alle wichtigen Begriffe zum gemeinsamen Planen und Wohnen kurz und prägnant vor. Die Begriffe begleiten die Konkretisierung der Ideen, die Konzeptfindung und die Planungsprozesse von Wohnprojekten und bilden ihre innere Struktur ab. Sie sind Teil der Kommunikation zwischen Bewohnern, Bauherr und Architekt und beschreiben den Weg hin zum Wohnen in der Gemeinschaft. Ausstellung: Architekturmuseum TU München in der Pinakothek der Moderne 17.3.-12.6.2016

Klappentext:

The further development of housing in the major European cities faces a number of challenges in these days of rampant urbanization. This trend is coupled with a growing interest in home ownership and increasingly diverse domestic requirements as a result of demographic change. In response to these challenges, new building initiatives are being formed with the aim of meeting individual requirements through self-determined forms of organization. These housing projects take a communal approach to both the planning process and later day-to-day living: Participation!
From A for Architect to Z for Zoning, this book provides a brief and informative overview of all the key terms describing communal planning and living. These terms accompany the development of ideas and concepts as well as the planning processes for housing projects and map their inner structure. They are part of the communication between residents, client and architect, and describe the path toward the ultimate goal of living in a functioning community.
Exhibition: Architekturmuseum TU München in der Pinakothek der Moderne 17.3.-12.6.2016