Fünfter sein

Fünfter sein

Sie sparen 35%

Originalausgabe:
9,95€
zum Preis von:
6,50€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
ab 5 Jahren
Beltz, Minimax, 2006, 35 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3407760051, ISBN-13: 9783407760050, Bestell-Nr: 40776005A

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Freunde
13,95€ 5,99€

Produktbeschreibung
Eine kleine Bildergeschichte nach einem Gedicht von Ernst Jandl, die u.a. Kindern die Angst vor Arzt und Wartezimmer nehmen kann.

Mit einfachsten sprachlichen Mitteln und nach dem Schema eines Abzählreims erzeugt Jandls Gedicht "fünfter sein" Spannung, die Norman Junge mit seinen Bildern kongenial interpretiert hat: Fünf seltsame Gestalten sitzen auf Stühlen in einem dunklen Raum vor verschlossener Tür. Durch den Türspalt dringt nur ein klein wenig Licht in das Zimmer. Eine geheimnisvolle Szenerie, die Neugier weckt und Kinder zu vielen Fragen provoziert.

Einer nach dem anderen verschwindet hinter der ominösen Tür, um anschließend vollständig und repariert wieder herauszukommen. Ein seltsames Treiben. Bis schließlich der Pinocchio mit der abgebrochenen Nasenspitze alleine dasitzt: "selber rein" heißt es nun. Die Tür geht auf und endlich wird das Geheimnis gelüftet, was sich hinter der Tür verbirgt: "tagherrdoktor". Junge deutet Jandls Text auf seine Weise.

Mit viel Witz hat er Vers für Vers in Bilder umgesetzt. Nicht nur Kinder werden ihre helle Freude an dem geheimnisvollen Kommen und Gehen der lustigen Figuren haben, bei dem sogar das Zählen geübt werden kann.

Der Autor:
Ernst Jandl, geboren am 1. August 1925 in Wien, Studium der Germanistik und Anglistik, Promotion 1950, langjährige Tätigkeit als Gymnasiallehrer, lebte in Wien. Seit 1954 Freundschaft und Zusammenarbeit mit Friederike Mayröcker. Er erhielt unzählige literarische Auszeichnungen.

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb