Das Mädchen im Spiegel

Das Mädchen im Spiegel

Sie sparen 56%

Verlagspreis:
24,95€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Eine Autobiographie

Gebunden
Rowohlt, Reinbek, 2015, 688 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3498030159, ISBN-13: 9783498030155, Bestell-Nr: 49803015M
Verfügbare Zustände:
Neu
24,95€
Gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Das filmreife Leben der Anjelica Huston.

Infotext:

"Leuchtend, liebevoll, genau so, wie Memoiren sein sollten." Joan Didion Anjelica Hustons Autobiographie ist das literarische Zeugnis eines faszinierenden Künstlerlebens. Als Tochter des großen Regisseurs John Huston wächst sie auf einem Gut in Irland auf und begegnet im Laufe der Jahre vielen bedeutenden Persönlichkeiten. Carson McCullers, John Steinbeck, Peter O'Toole, Marlon Brando und Montgomery Clift - sie alle gehen in ihrem Zuhause ein und aus. Anjelica tritt selbst im Alter von 17 Jahren das erste Mal vor die Kamera und damit in die Öffentlichkeit. Unter der Regie ihres Vaters dreht sie ihren ersten Film, arbeitet als Model und wird im Swinging London erwachsen. In den 70er Jahren stürzt sie sich in das pulsierende New York, beginnt eine turbulente Beziehung mit Jack Nicholson und gehört bald zur glitzernden Welt Hollywoods. Und obwohl Anjelica Huston ein glamouröses Leben führt, ist ihr Blick zurück auch eine Geschichte von Einsamkeit, Verlust und Entfremdung. Die Erinnerungen einer starken Frau und großen Erzählerin.

Rezension:

Eine überschwängliche Beschreibung einer vergangenen Ära: fesselnd, nachdenklich, eine sternenhelle Lektüre. The Guardian

Autorenbeschreibung

Huston, Anjelica Anjelica Huston, geboren 1951, ist die Tochter des Filmregisseurs John Huston («Moby Dick», «Misfits», «African Queen») und der Ballerina Enrica Soma. Sie wuchs in Irland und England auf. Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr durch ihre Rolle in einem der letzten Filme John Hustons, «Die Ehre der Prizzis», für die sie einen Oscar gewann. Seitdem war sie in vielen Filmen zu sehen, u.a. in «Die Royal Tenenbaums» und «Die Addams Family». Anjelica Huston lebte von 1973 bis 1989 mit Jack Nicholson zusammen. Heute ist ihr Lebensmittelpunkt noch immer Kalifornien.