Cities Unknown

Cities Unknown

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
49,99€
bei uns nur:
27,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Chinas Millionenstädte. Mit Texten von Klaus Honnef, Eckhart Ribbeck und Raymund Scheffler

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Quadriga, 2012, 180 Seiten, Format: 34,5 cm, ISBN-10: 3869950293, ISBN-13: 9783869950297, Bestell-Nr: 86995029M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
29,99€ 15,99€

Produktbeschreibung

Der Architekturfotograf HG Esch dokumentiert in seiner Serie "Cities Unknown" die rasant wachsenden Millionenstädte in China. Anstatt sich auf bekannte Metropolen wie Peking oder Shanghai zu konzentrieren, widmet sich Esch im Westen nahezu unbekannten Orten wie Guangzhou, Tianjin oder Shenyang.

HG Esch legt eine Bilanz seiner Besuche im neuen Land der unbegrenzten Möglichkeiten vor, ein beeindruckendes Ensemble von großformatigen Städtebildern. In der Summe ist die Fotoserie aber mehr als eine bloße Dokumentation, in deren Zentrum die "unbekannten" Städte der Volksrepublik stehen. Es sind wie im Flug aufgenommene Bilder, die den Betrachter in ihr Liniengewirr verstricken und einer Vielzahl von unterschiedlichen visuellen Eindrücken aussetzen.