Bongs Stall

Bongs Stall

Sie sparen 66%

Verlagspreis:
32,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 3x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Verbrecher Verlag, 2014, 94 Seiten, Format: 27,5 cm, ISBN-10: 3957320240, ISBN-13: 9783957320247, Bestell-Nr: 95732024M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

PETCAM
12,95€ 6,99€
Wasser
29,99€ 15,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Mit Linolschnitten von Johannes Grützke

Autorenbeschreibung

Johannes Grützke wurde 1937 in Berlin geboren. Er ist ein deutscher Maler, Zeichner, Grafiker und Medailleur. Von 1957 bis 1964 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin bei Hans Orlowski und später als Meisterschüler von Peter Janssen. Noch während seines Studiums belegte er einen Kurs bei Oskar Kokoschka an der Internationalen Sommerakademie Salzburg. Zusammen mit Manfred Bluth, Matthias Koeppel und Karlheinz Ziegler gründete er 1973 die "Schule der neuen Prächtigkeit". 1976/1977 lehrte Johannes Grützke an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. 1987 wurde er Nachfolger von Oskar Kokoschka an der Internationalen Sommerakademie Salzburg. Neben seiner Arbeit als Maler und Grafiker war Grützke als Bühnenbildner für das Theater tätig, unter anderem von 1985 bis 1988 als künstlerischer Berater von Peter Zadek am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Bis heute sind Werke von Grützke in zahlreichen Ausstellungen und Retrospektiven zu sehen. Für sein Schaffen erhielt der Künstler, neben anderen Auszeichnungen, den Großen Kunstpreis des Landes Nordrhein-Westfalen (1984), den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin (2012) und das Bundesverdienstkreuz (2002) Christoph Haupt studiert bei Prof. Ludwig Scharl an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg mit Abschluss als Meisterschüler (1991). Von 1991-1994 Aktzeichenlehrer an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Gemeinsam mit Johannes Grützke gründetet er 1993 die Edition "Der Prager". Seit 1997 häufige Reisen nach Asien und war 2001 als Austauschkünstler der Stadt Nürnberg in Shenzhen. Christoph Haupt lebt in und um Fürth/Bayern