Bernhard Heisig und Gudrun Brüne

Bernhard Heisig und Gudrun Brüne

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
25,00€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Ein Künstlerpaar über fünfzig Jahre

Restposten, nur noch 6x vorrätig
Gebunden
Mitteldeutscher Verlag, Ateliergespräche, 2018, 272 Seiten, Format: 24 cm, ISBN-10: 3954629933, ISBN-13: 9783954629930, Bestell-Nr: 95462993M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Die Geschichte eines außergewöhnlichen Künstlerpaars Michael Hametner erzählt nach Gesprächen mit Gudrun Brüne und vielen Freunden beider Maler die Geschichte des Künstlerpaars von ihrer ersten Begegnung an bis zum Tod von Bernhard Heisig im Jahr 2011. Es ist die Geschichte einer ehrgeizigen jungen Künstlerin, die sich einem der wichtigsten deutschen Maler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts als Frau und Künstlerin in die Hände gibt und mehr und mehr neben dem Ausnahmemaler an eigener Kontur gewinnt. Es ist die Geschichte einer großen Liebe und einer bemerkenswerten künstlerischen Partnerschaft. Sie wird erzählt vor dem künstlerischen Werk der beiden Maler, ohne dies umfassend künstlerisch zu beschreiben und zu werten. Wie schon in seinen Büchern über die Maler Sighard Gille ("Einkreisen"), Matthias Weischer ("Auf der Bühne") und Johannes Heisig ("Übermalen") nutzt Michael Hametner den großen Freiraum neben kunstwissenschaftlicher Abhandlung und Monografie.

Autorenbeschreibung

Michael Hametner, geboren in Rostock, begann als Literatur-, Theater- und Hörspielkritiker in den 70er Jahren, war später Leiter des Studententheaters der Leipziger Universität, arbeitete als Hochschullehrer und leitete schließlich mehr als 20 Jahre das Literaturressort des Hörfunks vom Mitteldeutschen Rundfunk. Im Mitteldeutschen Verlag erscheinen seit dem Jahr 2015 seine »Ateliergespräche«.