ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Alle Jahre wieder saust der Presslufthammer nieder

Alle Jahre wieder saust der Presslufthammer nieder

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
24,99€
bei uns nur:
9,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

oder: Die Veränderung der Landschaft. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 1974

Restposten, nur noch 5x vorrätig
Fischer Sauerländer, 2017, 7 Seiten, Format: 30x33x1 cm, ISBN-10: 3737354499, ISBN-13: 9783737354493, Bestell-Nr: 73735449M
Verfügbare Zustände:
Neu
24,99€
Gut
9,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Diese Bildermappe schrieb Geschichte! Jetzt endlich wieder lieferbar.
Ganz ohne Worte aber in eindringlichen Bildern erzählt der Schweizer Künstler Jörg Müller von der Veränderung der Landschaft innerhalb von nur 20 Jahren. Ein fast unberührter Lebensraum wird durch Menschenhand immer mehr zu einer nahezu klinisch sauberen und zubetonierten Stadtszenerie. Auf jeder dieser sieben farbgenprächtigen, ausfaltbaren Bildtafeln ist eine unermessliche Fülle an Details zu entdecken. Ohne vordergründige Kritik erzählen die Bilder von der schrittweisen Zerstörung der Natur, der Verdrängung des Lebensraumes für Mensch und Tier. Ein auch heute noch aktuelles Zeitzeugnis und eine Mahnung , mit unserer Erde verantwortungsvoller umzugehen.

Autorenbeschreibung

Müller, Jörg
Jörg Müller wurde 1942 in Lausanne geboren und lebt heute in Biel und Frankreich. Er wuchs in Küsnacht bei Zürich auf und arbeitete nach der Ausbildung an der Bieler Kunstgewerbeschule als Werbegrafiker in Paris, Zürich und Bern. Seine erste Bildermappe »Alle Jahre wieder saust der Presslufthammer nieder oder die Veränderung der Landschaft« machte Jörg Müller auf Anhieb bekannt und brachte ihm den Deutschen Jugendliteraturpreis ein. Viele andere erfolgreiche Bilderbücher folgten, einige wurden bereits verfilmt. Die meisten seiner Werke, an denen er zum Teil über Jahre hinweg arbeitet, entstanden in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Schriftsteller Jörg Steiner. 1994 erhielt Jörg Müller für sein Gesamtwerk die Hans-Christian-Andersen-Medaille, die international bedeutendste Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteratur. Jörg Müllers Markenzeichen ist die Kritik an unserer Gesellschaft. In seinen Bilderbüchern geht es um Umweltzerstörung, den Verlust der Identität in einer technisierten Welt, um schöne Utopien und beklemmende Realität.