Abaton - Vom Ende der Angst

Abaton - Vom Ende der Angst

Sie sparen 65%

Verlagspreis:
16,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 2x vorrätig
Gebunden
ab 14 Jahren
mixtvision, Abaton 1, 2011, 400 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3939435384, ISBN-13: 9783939435389, Bestell-Nr: 93943538M
Verfügbare Zustände:
Neu
16,90€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Death
14,99€ 0,99€
Lost Boy
12,99€ 5,99€
Feuer
9,99€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Seit Linus, Edda und Simon im Untergrund von Berlin mysteriöse Graffiti entdeckt haben,taucht in ihrem Alltag eine andere Realität auf. Eine, von der die meisten nur ahnen, dass sie existiert. Eine, aus der es kein Zurück mehr gibt. Eine, die in tiefste Ängste führt. Und in der nichts ist, wie es scheint ...

Leseprobe:

Jetzt waren sie da. Und sie kamen näher. Wollten Edda und Simon noch entkommen, mussten sie da hinunter. Sofort. In das Dunkel. Das Feuchte. Das Ungewisse. Es gab keine andere Wahl. Keinen anderen Ausweg. Sie durften jetzt nicht mehr überlegen. Sie mussten handeln. Zu nah waren die Fremden schon. Die Lichtkegel ihrer Taschenlampen kreisten sie ein, wischten durch die Nacht wie lechzende Zungen auf der Suche nach einem sättigenden Fraß. Zungen von gefährlichen Monstern, dachte Simon. Sieben Monster zählte er. Ein Blick und er hatte alle Feinde im Visier.

Rezension:

Gekonnt verschmelzen die beiden Autoren Christian Jeltsch und Olaf Kraemer Realität und Schein zu einem außergewöhnlich guten Jugendthriller. Voller Spannung, reich an Geheimnissen und jugendlichem Witz. Hannoversche Allgemeine Ab jetzt wird es in dieser intelligenten Geschichte so atemberaubend verwickelt, dass ich Sie mit einer näheren Beschreibung nur verwirren würde. Aber ich schwöre Ihnen: Ihr 13-jähriger Nichtleser-Sohn (...) wird sofort diesen ersten Band haben wollen. Und alle anderen auch! Cordula Stratmann, Brigitte

Autorenbeschreibung

Christian Jeltsch, geboren 1958 in Köln, versuchte sich als Fußballspieler, im Studium der Psychologie, als Filmtechniker, als Regieassistent am Theater und beim Film. Jetzt schreibt er Drehbücher für Fernsehfilme und erhielt dafür u. a. den Adolf-Grimme-Preis Olaf Kraemer studierte Ethnologie und Publizistik in Berlin, war Sänger und Texter in einer Garagenband und arbeitete zwölf Jahre als Journalist und Übersetzer in Los Angeles. Heute lebt er als Buch- und Filmautor in München.