Mit Goethe durch das Jahr 2017

Mit Goethe durch das Jahr 2017

Sie sparen 38%

Verlagspreis:
7,99€
bei uns nur:
4,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Auf den Spuren Luthers

Bibliographisches Institut, Kalender, 2016, 144 Blätter, Format: 15,3 cm, Artikeltyp: Kalender, ISBN-10: 3411160500, EAN: 9783411160501, Bestell-Nr: 41116050M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Beschädigung bezieht sich nur auf Umverpackung. Diese kann eingedrückt sein oder Kratzer aufweisen. Der Inhalt ist selbstverständlich unbeschädigt.


Produktbeschreibung

Infotext:

Am 31. Oktober 2017 ist es 500 Jahre her, dass Luther seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel veröffentlichte. Das Datum markiert den Beginn der Reformation, die in Deutschland mit einer ganzen Lutherdekade gefeiert wurde und wird. Goethe bezeichnete sie einmal abschätzig als "verworrenen Handel". In Luther dagegen erkannte er eine mutige Persönlichkeit, ein "Genie sehr bedeutender Art", dem er nicht zuletzt im "Götz" in der Gestalt des Bruders Martin ein rührendes Denkmal setzte. Dass Goethe von Luthers Sprache beeinflusst wurde, liegt fast auf der Hand. Doch was haben diese beiden großen Männer noch gemeinsam? Der Kalender 2017 folgt den Spuren, die der Reformator und der Dichter auf ihren Lebensstationen und Reisen in Erfurt, Weimar oder Rom hinterlassen haben. Er vergleicht ihre Herkunft, ihr Eheleben und deckt erstaunliche Parallelen auf. Heiliger, lieber Luther, Du schabtest die Butter Deinen Kollegen vom Brot! Das verzeihe dir Gott! (Johann Wolfgang von Goethe, Zahme Xenien, IX)

Autorenporträt:

Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.Jochen Klauß, geboren 1951, promovierter Germanist und Historiker, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Goethe-Nationalmuseum in Weimar. Zahlreiche Publikationen zu Goethe und zum Alltag im klassischen Weimar (1990), zu Goethes Wohnhaus (1991), Herzog Carl August (1992), Goethe als Medaillensammler (1994), Charlotte von Stein (1995), Reisepraxis zur Goethezeit (1996), Goethes Deutschland - Orte und Stätten von Aachen bis Zwickau aus der Sicht des Dichters (1998), Weimar - Stadt der Dichter, Denker und Mäzene (1999), Die Medaillensammlung Johann Wolfgang von Goethes - Bestandskatalog des Goethe-Nationalmuseums Weimar (2000).


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb