Das find ich aber gar nicht komisch!, 2 Audio-CDs

Das find ich aber gar nicht komisch!, 2 Audio-CDs

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
16,99€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Geschichte in Witzen und Geschichte über Witze. Gekürzte Ausgabe. Gelesen vom Autor. 150 Min.

Restposten, nur noch 2x vorrätig
Bastei Lübbe, Lübbe Audio, 2015, Format: 12,5 cm, Artikeltyp: Hörbuch, ISBN-10: 3785750145, EAN: 9783785750148, Bestell-Nr: 78575014M
Verfügbare Zustände:
Neu
16,99€
Sehr gut
8,99€
Details zum Zustand: Beschädigung bezieht sich nur auf Umverpackung. Diese kann eingedrückt sein oder Kratzer aufweisen. Der Inhalt ist selbstverständlich unbeschädigt.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Menorca
16,90€ 3,99€
Go West
10,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Warum erzählt man (einander) Witze? Wo erzählt man sie, wann und wann nicht? Warum lacht man über manche Witze, und warum lacht man nur eine bestimmte Zeit über sie? Vor allem aber: Wie erzählt man Witze? In welchen Situationen entstehen sie? Hellmuth Karasek war mehr als ein Jahrzehnt Mitstreiter von Marcel Reich-Ranicki im Literarischen Quartett, zehn Jahre Ratefuchs in Günther Jauchs legendärer 5 Millionen SKL-Show und Witze-Duellant in zahlreichen Auftritten mit Eckart von Hirschhausen. Sein Buch Soll das ein Witz sein? hat er Aug in Aug mit seinem Publikum erprobt und dabei vor allem Witze erzählt. Dabei entstand ein erstaunlicher Dialog, auch in Witzen. Eine Reise durch die weite Welt des Komischen. Ein GHörbuch, das Spaß macht. Kein Witz.

Autorenporträt:

Hellmuth Karasek, geboren 1934, war Herausgeber des Berliner "Tagesspiegel" und über 20 Jahre im "Spiegel" für Kulturberichte und Kritik verantwortlich. 13 Jahre lang hat er mit Marcel Reich-Ranicki und Sigrid Löffler im "Literarischen Quartett" über Bücher streitfreudig diskutiert. Er schrieb zahlreiche Theaterstücke (und zwar Komödien), Biographien und Romane. Hellmuth Karasek verstarb im September 2015.

Rezension:

"Karasek schafft es - mit tollem Timbre in der Stimme und Goldknopf-Zweireiher - , dieses Humorlevel auch für das Rathausfestsaalpublikum kompatibel zu machen. Bei seiner Lesung hat man das beruhigende Gefühl, nicht unter dem eigenen Niveau zu kichern. Karasek ist der Fips fürs Feuilleton." André Paul, Donaukurier "Hellmuth Karasek geht in "Das find ich aber gar nicht komisch!" dem Witz auf besonders unterhaltsame und spitzfindige Weise auf den Grund." UG Unsere Generation, Juli 2015


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb