The Still Point of the Turning World

The Still Point of the Turning World

Sie sparen 97%

Verlagspreis:
35,00€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Between Photography and Film. Zur Ausstellung im FOMU, Antwerpen, 2017

Kartoniert/Broschiert
Kehrer, Heidelberg, 2017, 256 Seiten, Format: 17,1x22,2x2,1 cm, Artikeltyp: Englisches Buch, ISBN-10: 3868288244, EAN: 9783868288247, Bestell-Nr: 86828824M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.


Produktbeschreibung

Das fotografische Bild ist erfüllt von Stille. Keine Bewegung, kein Geräusch, keine Zeit. Aber was passiert, wenn eines dieser fehlenden Elemente hinzugefügt wird? The Still Point of the Turning World fokussiert auf jenen seltenen Moment, in dem sich ein Fotograf dem Film zuwendet oder eine Videokünstlerin der Fotografie. Welche Art von Schönheit findet sich an der Grenze zwischen den beiden Medien?
Dieses Foto-Film-Buch erscheint parallel zu einer Ausstellung des FOMU, Antwerpen, nimmt aber in der Debatte eine eigene Position ein. Der Band präsentiert 24 Künstler, die fotografische und filmische Werke kombinieren, und enthält Essays von David Campany and Joachim Naudts.
Künstler:
Morten Barker (DK), Dirk Braeckman (BE), Henri Cartier-Bresson (FR), David Claerbout (BE),
Manon de Boer (NL), Jason Dee (UK), Nir Evron (IL), Mekhitar Garabedian (BE/SY), Geert Goiris (BE), Paul Graham (UK), Guido Guidi (IT), Mark Lewis (CA), Louis Lumière (FR), Duane Michals (US), Eadweard Muybridge (UK), Mark Neville (UK), Lisa Oppenheim (US), Raqs Media Collective (IN), John Smith (UK), John Stezaker (UK), Hiroshi Sugimoto (JP), Ana Torfs (BE), Michiel van Bakel (NL), Jeff Wall (CA)

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb