Lost Diva - Found Woman

Lost Diva - Found Woman

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
38,00€
bei uns nur:
20,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Female Representations in New Italian Cinema and National Television between 1995 and 2005

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Schüren Verlag, 2009, 464 Seiten, Format: 21 cm, Artikeltyp: Englisches Buch, ISBN-10: 3894726725, EAN: 9783894726720, Bestell-Nr: 89472672M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Schön
22,00€ 11,99€
Hort
29,90€ 8,99€

Produktbeschreibung

Schön, leidenschaftlich und immer mit der Familie beschäftigt so kennt man Italiens Frauen aus Brot und Tulpen (1999), Malèna (2000) oder Das Biest im Herzen (2005). Was so traditionell und vorhersehbar klingt, birgt jedoch auch eine andere Lesart: Der Neue Italienische Film bringt mit den 1990er Jahren das nationale Kino wieder auf die internationale Bühne und mit ihm die Frau als Protagonistin. Die Frauenfiguren sind Metaphern für die Auseinandersetzung der italienischen Gesellschaft mit der eigenen Identität. Gleichzeitig stellen sich die Protagonistinnen der schwierigen Vermittlung zwischen ihrem Selbstbild und dem medialen und gesellschaftlichen Fremdbild von Frauen. Sie sind Detektive ihrer Seele und der Vergangenheit, bedienen sich dafür der Massenmedien und konfrontieren das Publikum mit Fragen zu Macht- und Wahrheitsstrategien, die der Neue Italienische Film narrativ und filmästhetisch inszeniert und in Frage stellt.
In dreizehn Filmanalysen aus Sicht der Analytischen Psychologie untersucht Lost Diva - Found Woman das Interesse des Neuen Italienischen Films für weibliche Protagonisten im Kontext der Entstehung und Entwicklung des Neuen Italienischen Films, der nationalen Filmindustrie und in einem Vergleich zu ausgewählten Frauenfiguren im zeitgenössischen italienischen Fernsehen. Das Buch gibt weiterhin einen Überblick zur Darstellung der Frau in der nationalen Filmgeschichte vom Ende des 2. Weltkrieges bis in die Gegenwart. Der umfangreiche wissenschaftliche Apparat mit ausführlicher Bibliografie, Kurzbiografien von Schauspielerinnen und RegisseurInnen sowie zahlreichen Abbildungen ist eine wertvolle Bereicherung und seltene Quelle für alle Filmwissenschaftler und Freunde des italienischen Films

Autorenbeschreibung

Rada Bieberstein ist Akademische Rätin am Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen. Ihre langjährige Forschung zum italienischen Kino umfasst folgende Schwerpunkte: Inszenierung von Frauenfiguren, Regisseurinnen, Genrekino der 1960er Jahre, neues italienisches Kino, Transkulturalität und Ferzan Ozpetek.