Wundersame blaue Mauer!

Wundersame blaue Mauer!

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
25,00€
bei uns nur:
13,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Schwäbische Alb in Geschichten und Gedichten

Gebunden
Klöpfer & Meyer Verlag, 2017, 350 Seiten, Format: 13,2x20,9x3,2 cm, ISBN-10: 3863514602, ISBN-13: 9783863514600, Bestell-Nr: 86351460M
Verfügbare Zustände:
Neu
25,00€
Sehr gut
13,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Kurztext:

"Ein Lesebuch, in dem die Alb buchstäblich zur Sprache erwacht."

Schwarzwälder Bote

Die "Wundersame blaue Mauer", ein wahres literarisches Schatzkästlein, ein Vademecum, das neben Bekanntem viel Unbekanntes - und insbesondere auch Geschichten gegenwärtiger Autorinnen und Autoren enthält. Alles in allem: eine wohlfeile Sammlung zum Genießen, Staunen und Studieren, die jede gute Schwäbin und jeder gute Schwabe, jede Liebhaberin und jeder Liebhaber der Schwäbischen Alb gelesen haben sollte.

Infotext:

"Ein Lesebuch, in dem die Alb buchstäblich zur Sprache erwacht." Schwarzwälder Bote

Im Volksmund wird die raue Schwäbische Alb als Schwäbisch Sibirien" oder des "Teufels Hirnschale" verspottet. Längst aber ist Europas größtes Karstgebiet zwischen Neckar und Donau eine der attraktivsten Ferienlandschaften. Darüber hinaus ist es eine Kultur- und Literaturlandschaft, ein Arkadien, das es (noch immer) zu entdecken gilt! Der schöne Band "Wundersame blaue Mauer!" versammelt Erzählungen, Essays und Gedichte aus zwei Jahrhunderten - von Hölderlin bis Hauff, von Uhland bis Mörike, von Johannes R. Becher, Sebastian Blau bis Peter Härtling, von Gerd Gaiser, HAP Grieshaber bis Margarete Hannsmann, Thaddäus Troll, Felix Huby - und auch Uta-Maria Heim, Werner Herzog, Susanne Hinkelbein, Jürgen Wertheimer u.v.a.m.

Rezension:

"Rau, aber herzlich. Eine Sammlung Geschichten, die es in sich hat. Wer sich mit diesem deutschen Zipfel beschäftigen will, findet hier Lesefutter und einen Sack origineller Gedanken."
Südkurier

"Klug und repräsentativ ausgewählt: eine Sammlung klassischer und moderner Texte zum Genießen, zum Nachdenken, zum Lesen vor Ort. Einfach ein schönes Buch."
Schwäbisches Tagblatt

"Eine Einladung zur poetischen Entdeckung."
Staatsanzeiger für Baden-Württemberg

"Die Verhörprotokolle des Hitler-Attentäters Georg Elser, Wehmütiges einer Müllerstochter über ihre verbotene Liebe zu Matthias Erzberger, Ironisches über Staufenberge und Daimler-Arbeiter - eine bunte Reihe Geschichten. Ein überaus lesenswertes Porträt."
DIE ZEIT

Autorenbeschreibung

Alber, Wolfgang\nWolfgang Alber, 1948 in Heilbronn geboren, Studium in Tübingen, lebt als Journalist und Kulturwissenschaftler in Reutlingen. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kulturgeschichte, Landeskunde und Landesliteratur. Mitherausgeber der Kleinen Landesbibliothek bei Klöpfer & Meyer. Zuletzt, 2016, erschien bei Klöpfer & Meyer zusammen mit Andreas Vogt die vielgelobte Sammlung »Württemberger Weingeschichten«.\n\nBausinger, Brigitte\nBrigitte Bausinger, 1938 in Freiberg/Sachsen geboren, Studium in Tübingen, Dr. phil., Dramaturgin beim FS-Spiel WDR; literarische Features für WDR 3. Organisation der baden-württembergischen Literaturtage 1988 in Reutlingen und 1990 in Aalen sowie der Landeskunstwochen 1991 in Reutlingen. VHS-Dozentin, Presse- und Rundfunkbeiträge zu Kunst und Literatur. Autorin des Buchs »Literatur in Reutlingen«.\n\nBausinger, Hermann\nHermann Bausinger, 1926 in Aalen geboren, emeritierter Professor der Universität Tübingen, wo er von 1960 bis 1992 das Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft leitete. Zahlreiche Publikationen zur Alltagskultur, der Kulturgeschichte, Landeskunde. Mitherausgeber der Kleinen Landesbibliothek. Im Herbst 2016, inzwischen in 2. Auflage, erschien von ihm bei Klöpfer & Meyer mit überwältigender Resonanz »Eine Schwäbische Literaturgeschichte«.