Wörterbuch der Unruhe

Wörterbuch der Unruhe

Sie sparen 54%

Verlagspreis:
24,00€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 6x vorrätig
Gebunden
S. FISCHER, Fischer Wissenschaft, 2017, 352 Seiten, Format: 13,2x20,7x2,6 cm, ISBN-10: 3100025334, ISBN-13: 9783100025333, Bestell-Nr: 10002533M
Verfügbare Zustände:
Neu
24,00€
Gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Gerede
12,00€ 6,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

In seinem großen Erfolg 'Die Unruhe der Welt' ging Ralf Konersmann der Frage nach, wie die abendländische Kultur die Unruhe zu lieben gelernt hat. In seinem neuen 'Wörterbuch der Unruhe' erweitert er nun auf Basis ungenutzter Quellen und neuer Schwerpunkte seine Untersuchungen und unternimmt essayistische Streifzüge zu den Orten, an denen die Unruhe Gestalt annimmt und sich uns als normalste Sache der Welt präsentiert: von "Arbeit" über "Coolness" und "Unbehagen" bis zur "Zerstreutheit". Es sind funkelnde, brillant formulierte Begriffsreportagen zu der Frage, welcher Argumentationslinien und Überredungsstrategien sich die Unruhe bedient, um uns so sehr für sich einzunehmen. Das 'Wörterbuch' - so kann man sagen - ergänzt den Blick auf die Unruhe der Welt um den Blick auf die Welt der Unruhe. "Es gibt nichts Beruhigenderes als ein Wörterbuch." Roland Barthes

Rezension:

ein Schatzkästchen, in dem man kramt, um sich zu amüsieren, um sich zu bilden, um mal richtig schön Pause zu machen. Karin Klis Freie Presse 20170728

Autorenbeschreibung

Konersmann, Ralf Ralf Konersmann,geboren 1955, ist Professor für Philosophie an der Universität Kiel und Direktor des dortigen Philosophischen Seminars. Er ist u.a. Wissenschaftlicher Beirat der »Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie«, Mitherausgeber der »Zeitschrift für Kulturphilosophie« sowie des 'Historischen Wörterbuchs der Philosophie'. Zuletzt ist das von ihm herausgegebene 'Wörterbuch der philosophischen Metaphern' als Studienausgabe (Darmstadt 2014) erschienen.