Wer hat dich, du schöner Wald

Wer hat dich, du schöner Wald

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

5000 Jahre Mensch und Wald in Baden-Württemberg. Mit einem Vorwort des Landesforstpräsidenten Max Reger

Gebunden
Silberburg-Verlag, 2014, 240 Seiten, Format: 16,5x24,5x2,4 cm, ISBN-10: 384251333X, ISBN-13: 9783842513334, Bestell-Nr: 84251333M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Das umfassende Buch zur Forstgeschichte Baden-Württembergs. Der Wald bildet seit undenklichen Zeiten die Grundlage menschlichen Lebens. Von Anfang an hat der Mensch den Wald genutzt und gestaltet. Sein Holz benötigte er zunächst fürs lebenswichtige Feuer, später für Häuser, Wagen und Schiffe. Der Freiburger Forstwissenschaftler Peter Gürth zeichnet die Geschichte von Wald und Mensch im heutigen Baden-Württemberg nach, erzählt von der Rückkehr des Waldes nach der Eiszeit, vom ungeheuren Holzverbrauch der Römer und der Rodungswelle des Mittelalters. Im 19. Jahrhundert brach die goldene Zeit der Forstkulturen an, es gab Waldbau auf dem Schachbrett; Fichte und Kiefer traten ihren Siegeszug an, den spätere Generationen wieder rückgängig zu machen suchten. Das 20. Jahrhundert stellte die Menschen vor neue Herausforderungen: Borkenkäferplage, Waldsterben, Sturmschäden, Wiederaufforstung. Ist der moderne naturnahe Waldbau die Antwort auf die drängenden ökologischen Probleme?

Autorenporträt:

Professor Dr. Peter Gürth wurde 1934 in Falkenau an der Eger, heute Tschechien, geboren. Er studierte Forstwissenschaft in Freiburg und Hannoversch-Münden. Von 1972 bis 1999 war er Leiter der Staatlichen Forstämter Wolfach, Müllheim und Freiburg. Daneben war er ab 1987 als außerordentlicher Professor für Waldbau an der Universität Freiburg tätig. Verheiratet, drei Kinder, 9 Enkelkinder. Hobbys: Reisen, Sport, Wandern, Literatur. Verfasste im Ruhestand, zusammen mit seiner Frau Christine als Fotografin, mehrere Wanderführer mit landeskundlichem Hintergrund.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb