Vom Torfstechen zum partizipativen Naturschutz

Vom Torfstechen zum partizipativen Naturschutz

zum Preis von:
53,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Regenerationsmaßnahmen am Autertaler Hochmoor - Ein Managementplan im Fokus

Kartoniert/Broschiert
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, 2009, 156 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3838103475, ISBN-13: 9783838103471, Bestell-Nr: 83810347A


Produktbeschreibung

Weltweit zählen Moore zu den Lebensräumen, die am meisten bedroht sind. In Österreich gibt es noch einige Hochmoorflächen, von denen aber nur ein kleiner Prozentsatz ungestört ist. Die meisten sind von Entwässerung, Aufforstung oder Abtorfung betroffen. Umso dringender stellt sich für den Naturschutz die Aufgabe, die noch ursprünglichen Restflächen zu erhalten. Zum anderen muss jede Chance ergriffen werden, gestörte Moore wieder in einen naturnäheren Zustand zu versetzen. Das Hochmoor im Autertal zählt zu den am besten erhaltenen Hochmooren Österreichs südlich des Alpenhauptkamms. Auch dieses Moor ist durch einen Torfstich und Entwässerungsgräben in seiner Hydrologie gestört. Seit 2003 ist es als NATURA 2000- Gebiet geschützt. Ein Managementplan wurde erstellt und in den Folgejahren umgesetzt. Die vorliegende Publikation beschreibt die Regenerationsmaßnahmen und ihre partizipative Umsetzung. Weiters bietet sie einen Einblick in die Geschichte der Torfnutzung, die Einbindung der Bevölkerung als Basis für die Umsetzung des Gesamtprojekts und das laufende Monitoring.

Autorenbeschreibung

Birgit Karre, Mag. Dr.rer.nat studierte Ökologie mit Schwerpunkt Vegetationsökologie und Naturschutzforschung an der Universität Wien. Promotion 2005. Seit 2002 betreut sie das Regenerationsprojekt am Hochmoor St. Lorenzen. Weitere Arbeitsschwerpunkte: Bildungsmanagement und Umweltpädagogik.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb