ALLES PORTOFREI: Lagerräumung wegen Inventur bis zum 27.01.2020. Alle Infos hier.

Verurteilte Sexualstraftäterinnen - eine empirische Analyse sexueller Missbrauchs- und Gewaltdelikte.

Verurteilte Sexualstraftäterinnen - eine empirische Analyse sexueller Missbrauchs- und Gewaltdelikte.

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
99,90€
bei uns nur:
55,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Dissertationsschrift

Gebunden
Duncker & Humblot, Kriminologische und sanktionenrechtliche Forschungen 20, 2019, 449 Seiten, Format: 15,9x24x2,9 cm, ISBN-10: 3428156463, ISBN-13: 9783428156467, Bestell-Nr: 42815646M
Verfügbare Zustände:
Neu
99,90€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Kurztext:

Die Arbeit beschäftigt sich auf der Basis einer Strafaktenanalyse und einer Analyse der Strafverfolgungsstatistik mit den Fragen, wodurch sich gerichtlich verurteilte sexuelle Missbrauchs- und sexuelle Gewalttäterinnen, ihre Opfer, ihre Taten und ihre justizielle Verarbeitung auszeichnen und ob es frauentypische Merkmale bei dieser Art der Kriminalität gibt.

Infotext:

Die Arbeit beschäftigt sich mit Frauen, die wegen sexueller Missbrauchs- oder sexueller Gewaltdelikte verurteilt wurden. Zu Beginn wird aufgezeigt, welchen Anteil diese Täterinnen in den Kriminalstatistiken einnehmen und wie sich der nationale und internationale Forschungsstand darstellt. Das Kernstück der Arbeit bildet eine empirische Untersuchung, die auf der Basis einer Strafaktenanalyse und einer Analyse der Strafverfolgungsstatistik den Fragen nachgeht, wodurch sich die Täterinnen, die Opfer, die Taten und die justizielle Verarbeitung auszeichnen und ob es frauentypische Merkmale bei dieser Art der Kriminalität gibt. Diese Merkmale werden anhand einer männlichen Vergleichsgruppe herausgearbeitet. Die Autorin kommt zu dem Ergebnis, dass Frauen und Männer sich unterscheiden und Täterinnen damit charakteristische Merkmale aufweisen.

Inhaltsverzeichnis:

1. Einleitung Problemstellung und Ziel der Arbeit - Gang der Darstellung 2. Theoretischer Hintergrund Begriffsbestimmungen - Umfang - Erklärungsansätze - Forschungsstand - Zusammenfassung 3. Empirische Bestandsaufnahme Forschungsziel und -fragen - Methode - Ergebnisse und Diskussion 4. Zusammenfassung Ergebnisse - Anknüpfungspunkte für Praxis und Forschung Anhang Auszüge aus dem Strafgesetzbuch - Aktenerhebungsbogen - Codeplan - Tabellarische Übersicht der Ergebnisse Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

Infotext:

"Convicted Female Sex Offenders - an Empirical Analysis of Sexual Abuse and Sexual Violence Offenses" Women in the role as sex offenders are rarely explored in Germany. Therefore, an empirical investigation was conducted in the form of a criminal file analysis and an analysis of law enforcement statistics. This research covers the question of the characteristics of the convicted female sexual abusers and female sexual violence offenders, their offences, their victims and their judicial proceeding and the typical characteristics in this women's type of crime.

Autorenbeschreibung

Ulrike Hunger studied law at the University of Greifswald with a focus on criminology and criminal justice. After completing her legal clerkship at the Oberlandesgericht in Zweibrücken, she completed her doctorate under Prof. Dr. Jörg Kinzig at the Institute of Criminology at the University of Tübingen and at the same time she worked for him as an academic assistant at the Department of Criminology, Criminal and Sanctions Law. Subsequently, she was a scholarship holder of a doctoral scholarship of the Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg. Since finishing her dissertation, she works as a lawyer in the Ministry in Stuttgart.