Utopia

Utopia

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Roman aus Ägypten

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Lenos, 2015, 180 Seiten, Format: 12,3x19,2x1,9 cm, ISBN-10: 3857874570, ISBN-13: 9783857874574, Bestell-Nr: 85787457M
Verfügbare Zustände:
Neu
19,90€
Sehr gut
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Kairo im Jahr 2023. Hinter den hohen Mauern, die die Luxuskolonie Utopia von der Außenwelt abschotten, plagt die Jugendlichen die Langeweile. Nur die "Jagd" verschafft ihnen den ersehnten Nervenkitzel. Dabei dringen sie in die Elendsquartiere jenseits der Grenzen ein, töten einen der Anderen und bringen einen Körperteil als Trophäe zurück. Auch ein junger Mann und seine Freundin wollen diesen Kick erleben. Doch ihr Ausflug in die verwahrlosten Armenviertel Kairos erweist sich als gefährlicher denn erwartet. Enttarnt und verfolgt von hasserfüllten Bewohnern, werden sie ihrerseits zur Beute. Werden sie ihre Haut retten können? In seinem Thriller schildert Ahmed Khaled Towfik eindrucksvoll die Gefühlskälte des Protagonisten, der nur mittels Gewalt seine eigene Existenz zu spüren glaubt. Er skizziert eine Gesellschaft in nicht ferner Zukunft, in der die Spaltung zwischen Arm und Reich buchstäblich zementiert ist: angesichts aktuell zunehmender sozialer Spannungen (nicht nur) in Ägypten - ein drängender, beängstigender Weckruf.

Rezension:

"Die überzeugende Darstellung einer albtraumhaften Zukunft, ein kleines Meisterwerk." (The Independent)

Autorenbeschreibung

Ahmed Khaled Towfik, geboren 1962 in Tanta, ist Medizinprofessor an der Universität Tanta. Als erster arabischer Autor schrieb er Horror- und Science-Fiction-Erzählungen sowie Medizinthriller und wurde damit zu einem der meistgelesenen Schriftsteller in der arabischen Welt. http://aktowfik.blogspot.ch.