Unkraut

Unkraut

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
9,99€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Tatort Neukölln. Kriminalroman

Neu: 15.2., nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Rowohlt TB., rororo Taschenbücher .27438, 2018, 256 Seiten, Format: 12,8x19,3x2 cm, ISBN-10: 3499274388, ISBN-13: 9783499274381, Bestell-Nr: 49927438M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten bis stärkeren Beschädigungen, wie Einschnitten, tiefen Kratzern oder Stanzungen im Umschlag, die zum Teil mehrere Seiten betreffen. Die Bücher sind als Mängelexemplar mit einem Stempelaufdruck als solche im Buchschnitt markiert.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Im Wald
12,00€ 5,99€
Havarie
15,00€ 1,99€
Insomnia
12,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Die Straßen von Neukölln-Süd
Harm Harmsen könnte so ein guter Ermittler sein. Wären da nicht die zahlreichen Neurosen, seine Abscheu vor Computern und anderem neumodischen Quatsch sowie die für einen Ostfriesen nicht ganz untypische Sturheit. Bei seinem neuesten Fall bekommt Harmsen daher die zwanzig Jahre jüngere Peggy Storch zur Seite gestellt: digitale Forensikerin, brillant, aufsässig, Teamarbeit liegt auch ihr nicht so. Zwei Ermittler mit Stärken und Schwächen. Und sie sollen sich offenbar gegenseitig kontrollieren.
Der Mord hat in einer Laubenpiepersiedlung südlich des S-Bahnrings stattgefunden. War dies eine politische Gewalttat? Ein Beziehungsdelikt? Schlichte Habgier? Die Freundin des Toten wirkt ehrlich erschüttert, doch Peggys DNA-Analyse belastet sie schwer. Allerdings führen die hypermodernen Recherchemethoden in eine Sackgasse. Und aus der finden die beiden sich gegenseitig so herzlich verachtenden Ermittler am Ende nur gemeinsam heraus.
Ein Roman, drei Hauptrollen:Harm Harmsen, Peggy Storch, Berlin

Rezension:

Total spannend zu lesen. Radio Bremen Zwei

Autorenbeschreibung

Kretz, Sebastian
Sebastian Kretz, geboren 1982, ist in Ostfriesland aufgewachsen und lebt seit 2005 in Berlin. Er hat Politikwissenschaft studiert und die Deutsche Journalistenschule in München besucht. Als Autor und Reporter arbeitet er hauptsächlich für das Geo-Magazin. Die von Peggy Storch verwendeten High-Tech-Verfahren hat er 2015 für eine Geo-Reportage beim BKA recherchiert.