Und die Musi spielt dazu

Und die Musi spielt dazu

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
10,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kriminalroman

Restposten, nur noch 7x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Emons, Gerhard Gruber Bd.2, 2016, 224 Seiten, Format: 20,5 cm, ISBN-10: 3954519453, ISBN-13: 9783954519453, Bestell-Nr: 95451945M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
10,90€
Sehr gut
5,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Kehrsatz
11,90€ 6,99€
Hardrock
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

In Tirol braut sich was zusammen: Der Stern am Schlagerhimmel wird bedroht - und wenig später ermordet aufgefunden. Privatdetektiv Gerhard Gruber, von Schuldgefühlen geplagt, weil er den Star hätte bewachen sollen, will den Fall aufklären. Dabei wirft er einen Blick hinter die Kulissen der vermeintlich heilen Schunkelwelt und muss schnell feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt ...
Eine Reise in die Abgründe der alpinen Schlagerszene: mörderisch scheinheilig und sakrisch komisch.

Autorenporträt:

Wolfgang Gösweiner wurde 1978 in Schwaz in Tirol geboren und lebt heute als Werbetexter und Übersetzer in Innsbruck. Seiner Faszination für das »Böse« frönte er bereits als Kind, als er statt der Schulsportstunden einschlägige Klassiker wie den »Mord im Orient-Express« verschlang. Im Rahmen seines Studiums der Vergleichenden Literaturwissenschaften widmete er sich in seiner Diplomarbeit dem modernen frankophonen Spannungsroman.

Leseprobe:

"Sorry, aber der Peter hat sie doch nicht mehr alle! Schau dir nur mal an, wie der rumläuft! In Gamshut und Lederhosn. Wie der Hofer Anderl persönlich." Kopfschüttelnd wankte er zu seinem Bett hinüber.

"Und was trägst du in deinen Videos?"

"Ja, in den Videos." Er machte eine wegwerfende Handbewegung. "Aber der Typ zieht das Zeug in echt an."

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb