Tübinger Israeltrilogie

Tübinger Israeltrilogie

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
22,00€
bei uns nur:
11,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Gedichte 1980 - 2012

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Klöpfer & Meyer Verlag, 2012, 280 Seiten, Format: 18,7 cm, ISBN-10: 3863510496, ISBN-13: 9783863510497, Bestell-Nr: 86351049M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Dickicht
16,95€ 8,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Gedichte aus 30 Jahren Beschäftigung mit Israel und dem Judentum aus der Feder eines Dichterpfarrers.

Leseprobe:

Tübingen und Yad vaShem

Als die Synagoge

Schrein, Tora und Wurzel

angetastet wurden,

stellten sich weder Ecclesia

noch Alma Mater

schützend

vor dich.

Söhne und Töchter

suchen,

was Heimat einst war,

im Tal des

Gedenkens.

Rezension:

"Helmut Zwanger nimmt Anteil an Israels Geschick, er erinnert an geschichtliche Sternstunden, er führt an die Stätten des Landes und greift alte Geschehnisse auf, er lässt den Schmerz spüren angesichts des unsäglichen Leids, das dieses Volk erlebt hat."
Friedrich Hertel, Deutsches Pfarrblatt

"Einzigartig in der deutschsprachigen Lyrik nach 1945 beschwört ein eigener Andalusien-Zyklus im Zeichen von \'convivencia\' und \'reconquista\' herausragende Gestalten wie Moses Maimonides und geschichtsträchtige Orte wie Sevilla, Cordoba, Granada oder Santiago de Compostela - in Erinnerung an den zum \'Maurentöter\' stilisierten Nationalheiligen werden \'Jakobsmuscheln weiter und weiter gereicht. Gefüllt mit Blut, Maurenblut, Christi Blut, Matamoros!\'"
Stimmen der Zeit

"Wir haben in Theologie und Literatur nicht viele seiner Art. Nicht viele Doppelbegabungen vom Format eines Helmut Zwanger. Grenzgänger zwischen Poesie und Pastoral wie er sind höchst selten. Höchst selten auch die Verbindung von Israelleidenschaft und Sprachsensibilität.
Deren Quelle ist nicht Mode oder Manier, deren tiefste Quelle ist: Gottesleidenschaft."
Karl-Josef Kuschel

"Seine Gedichte gehen an die Grenzen der Sprache - und gehen an die
Grenze der eigenen Existenz."
Christ in der Gegenwart

Autorenbeschreibung

Zwanger, Helmut\nHelmut Zwanger, 1942 in Tübingen geboren, Studium der Evangelischen Theologie in Heidelberg und Tübingen, Dr. theol., Repetent am Tübinger Stift, Pfarrer an den Martinskirchen in Sindelfingen und Tübingen. Veröffentlichte mehrere Lyrikbände und Anthologien. Bei Klöpfer & Meyer erschienen zuletzt von ihm die Gedichte »morgenlicht«, seine Studie »Albrecht Goes. Freund Martin Bubers und des Judentums. Eine Hommage« sowie, zusammen mit Karl-Josef Kuschel herausgegeben, die sehr erfolgreiche Sammlung »Gottesgedichte. Ein Lesebuch zur deutschen Lyrik nach 1945«. www.lyriks-helmut-zwanger.de