Studien über das Colibactin-Gencluster

Studien über das Colibactin-Gencluster

zum Preis von:
79,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei

Verbreitung und genetische Struktur in Enterobacteriaceae

Kartoniert/Broschiert
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, 2010, 168 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3838117131, ISBN-13: 9783838117133, Bestell-Nr: 83811713A


Produktbeschreibung

Das Colibactin-Gencluster, welches zuerst in Escherichia coli gefunden wurde, weist mehrere Charakteristika einer horizontal erworbenen genomischen Insel auf. Die Größe dieser genomischen Insel beträgt 54 kb und sie umfasst 20 offene Leseraster (ORFs), von denen acht für putative Polyketidsynthasen (PKS), nichtribosomale Peptidsynthasen (NRPS) und Hybride dieser kodieren. Colibactin übt einen zytopathischen Effekt (CPE) auf eukaryotische Zellen in vitro aus. Nach Kokultivierung Colibactin-Gencluster-positiven Bakterien mit eukaryotischen Zellen kommt es zu DNA-Doppelstrang-Brüchen, Zellzyklus-Arrest in der G2-Phase, Megalozytose und schließlich zum Zelltod. Die Ergebnisse dieser Arbeit haben gezeigt, dass das Colibactin-Gencluster in verschiedenen Spezies der Enterobacteriaceae vorhanden und funktional ist. Das Auftreten dieses sowohl als individuelle genomische Insel als auch als Teil eines ICE veranschaulicht die genetische Plastizität dieses Elements und die Bedeutung des horizontalen Transfers genetischen Materials. Die biologische Funktion des Colibactins in vivo bleibt weiterhin unklar und könnte sowohl die bakterielle Fitness als auch die Virulenz beeinflussen.

Autorenbeschreibung

Johannes Putze wurde am 1.12.1978 in Limburg an der Lahn geboren.Er studierte Biologie mit dem Abschluss Diplom an derJulius-Maximilians-Universität Würzburg, an der er auch promovierte.