Sinon der Held

Sinon der Held

zum Preis von:
14,80€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
innerhalb von 24 Stunden vorrätig
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
CoCon Verlag, 2018, 331 Seiten, Format: 14,3x21x2,4 cm, ISBN-10: 3863143604, ISBN-13: 9783863143602, Bestell-Nr: 86314360A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Schamane
22,99€ 8,99€

Produktbeschreibung

Homer Lügt - 3.500 Jahre Schweigen sind genug!

Wie konnten die Trojaner nur auf diesen billigen Trick mit dem Pferd hereinfallen? Dies war nur durch die geniale Überredungskunst eines einzigen Mannes möglich: Sinon, dem vergessenen griechischen Helden. Er war es, der den Trojanern die irrwitzige Geschichte mit dem scheinbar harmlosen Pferd glaubhaft verkaufte.
3500 Jahre nach dem trojanischen Krieg bricht Sinon nun sein Schweigen, weil er sich von der Geschichtsschreibung und der Weltliteratur verraten fühlt. Der geniale Mann, der den Trojanern das Pferd aufschwätzte und damit ein Weltreich besiegte, erzählt, wie es wirklich war, denn er war selbst dabei.

Sinon berichtet von seinem Traum, ein Held zu werden, und wie ihn das Schicksal in die Schlacht und unter das Pferd getrieben hat. Der Sohn eines griechischen Bauern erlebt die große Mobilmachung, die Überfahrt nach Troja und die Grausamkeiten des trojanischen Krieges. Er lernt Odysseus, Agamemnon, Achilles und die legendären Amazonen kennen. Er wird Zeuge von Mord und Intrigen, von Verrat und Schuld, von Lüge und Leidenschaft. Statt Zeus, Apollo und Aphrodite begleiten ihn der Phrasendrescher Naxos, der klamme Spion Tsipras und Imbissbuden-Besitzer Wang auf dem langen Weg zum Heldentum.

Mit einer gehörigen Prise historischer Ironie schildert Michael Seiterles Held Sinon die wahre Version der Ilias: Odysseus wird als großkotziger Blender entlarvt, Paris entpuppt sich als naives Weichei und Kassandra als sex- und selbstsüchtige Irre. Sein von der Weltliteratur als Verräter abgestempelter Held entzaubert den Mythos von Troja und erzählt ein wichtiges Kapitel der Geschichtsschreibung mit einem Augenzwinkern neu - in Sinons Version.

Michael Seiterle, 1977 in Köln geboren und am bayerischen Untermain aufgewachsen, ist gelernter Volkswirt. Seit über zehn Jahren schreibt er Gedichte, die auch in Schulbüchern veröffentlicht wurden. Er gilt als der Erfinder der lyrischen Form der Haiku-Ballade. Daneben veröffentlichte Seiterle Kurzgeschichten sowie Reise- und Wanderführer zur Region Spessart. Michael Seiterle lebt mit seiner Familie in Aschaffenburg. "Sinon der Held" ist sein erster Roman.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb