Selbstbefreiung

Selbstbefreiung

Sie sparen 57%

Verlagspreis:
13,95€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
nicht lieferbar

Wie aus dem SED-Blatt "Volkswacht" die unabhängige Regionalzeitung "Ostthüringer Zeitung" (OTZ) wurde

Kartoniert/Broschiert
Klartext-Verlagsges., OTZ Edition Bd.1, 2015, 124 Seiten, Format: 22 cm, ISBN-10: 3837513912, ISBN-13: 9783837513912, Bestell-Nr: 83751391M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Deadline
24,90€ 8,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Aus eigener Kraft befreite sich im Januar des Wendejahres 1990 die Redaktion der Bezirkszeitung "Volkswacht" aus der Herausgeberschaft der SED. Von der turbulenten und abenteuerlichen Entstehungsgeschichte der "Ostthüringer Nachrichten" erzählt dieses Buch und von den pressehistorischen Ereignissen im Sommer 1991, die zur Geburtsstunde der "Ostthüringer Zeitung" führten. Der Autor Ullrich Erzigkeit war einer der Hauptakteure der spannenden Geschichte vom Werden und Wachsen einer unabhängigen Regionalzeitung für Ostthüringen.

Autorenporträt:

Ullrich Erzigkeit, Jahrgang 1949, stammt aus dem kleinen Ort Arnsbach nahe der thüringischbayerischen Grenze. Er ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt mit seiner Familie in Gera. Schon früh stand sein Berufsziel, Journalist zu werden, fest. Unmittelbar nach dem Abitur an der Erweiterten Oberschule "Otto Ludwig" in Saalfeld/Saale und dem gleichzeitigen Facharbeiterabschluss als Stahlwerker in der Maxhütte Unterwellenborn begann er im Herbst 1968 ein Volontariat bei der damaligen Bezirkszeitung "Volkswacht" in Gera. Danach wurde er als redaktioneller Mitarbeiter in die Sportredaktion übernommen. Ein fünfjähriges Fernstudium an der Universität Leipzig schloss Ullrich Erzigkeit als Diplom-Journalist ab. Bis Ende 1989 arbeitete er ununterbrochen in der Sportredaktion und stellte sich in der Wende an die Spitze der Bewegung, eine unabhängige regionale Tageszeitung für Ostthüringen ins Leben zu rufen. Er wurde von der Belegschaft zum Chefredakteur der neuen "Ostthüringer Nachrichten" (OTN) gewählt und behielt auch deren Vertrauen, als im Juni 1991 die OTN ihr Erscheinen einstellte und die "Ostthüringer Zeitung" (OTZ) deren Platz einnahm. Neben seinem hauptberuflichen Engagement war Ullrich Erzigkeit Lehrbeauftragter der Medienfakultät an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Beirat der Journalisten-Schule Ruhr Essen. Er war und ist Mitglied im Collegium Europaeum Jenense und verschiedener Kuratorien wie dem für ein Max-Planck-Institut in Jena.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb