Schwarzes Gold und alte Missgunst

Schwarzes Gold und alte Missgunst

Sie sparen 46%

Verlagspreis:
13,00€
bei uns nur:
6,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Historischer Roman

Kartoniert/Broschiert
Grafit, Grafit Taschenbuch 624, 2018, 416 Seiten, Format: 13,0x19,3x3,6 cm, ISBN-10: 3894256249, ISBN-13: 9783894256241, Bestell-Nr: 89425624M
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Anno 1622: Unruhige Zeiten im ganzen Reich, überall flammt Krieg auf. Zwar bleiben die Städte an der Ruhr weitgehend vom Kampfgeschehen verschont, aber immer wieder fallen marodierende Truppen ein. Darunter zu leiden haben nicht zuletzt Händler wie die Hattinger Familie von Linden, weshalb Jürgen von Linden über neue Geschäftsfelder nachdenkt. Als er davon hört, dass es auf einem Acker Steinkohlevorkommen geben soll, geht er das Wagnis ein und pachtet den Grund - nicht ahnend, dass er sich damit in ein intrigantes Spiel verstrickt. Auch die Familie von der Recke steht nicht so glänzend da, wie sie sich nach außen hin gibt. Daher beschließt Cordt von der Recke, die Mitgift zu sparen und seine Tochter Ursula in ein Damenstift zu schicken. Doch er hat den Freiheitsdrang Ursulas unterschätzt. Sie nutzt die erstbeste Gelegenheit zur Flucht. Die Suche nach ihr bleibt erfolglos, was sich noch bitter rächen soll ... Einmal mehr erweckt Jan Zweyer auf mitreißende Weise die Vergangenheit zum Leben!

Autorenbeschreibung

Jan Zweyer wurde 1953 in Frankfurt am Main geboren. Mitte der Siebzigerjahre zog er ins Ruhrgebiet und war nach seinem Studium viele Jahre für verschiedene Industrieunternehmen tätig. Heute arbeitet Zweyer als freier Schriftsteller in Herne. Die Mittelaltertrilogie Das Haus der grauen Mönche legte den Grundstein für die Familiensaga der von Lindens, die bis ins 20. Jahrhundert forterzählt werden soll.