Schuhtick

Schuhtick

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
14,95€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Von kalten Füßen und heißen Sohlen. Begleitbuch zur Ausstellung "schuhtick. Von kalten Füßen und heißen Sohlen" im LWL-Museum für Archäologie, Westfälisches Lamdesmuseum Herne, in den Reiss-Engelhorn-Mus

Gebunden
WBG Philipp von Zabern, 2008, 212 Seiten, Format: 22,4x25,6x2 cm, ISBN-10: 3805339380, ISBN-13: 9783805339384, Bestell-Nr: 80533938M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
10,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Vom ersten Fußschutz über römische Militärsandalen bis zum Designerschuh - der Katalog zur Ausstellung "Schuhtick" zeigt 400 Exponate aus allen Zeitaltern und Kontinenten. Seit wann tragen wir überhaupt Schuhe? - Von der Prähistorie bis in die Gegenwart. Wie haben sich Form und Zweck verändert? - Vom Schutz gegen Kälte, Nässe oder dornigen Boden bis hin zum Symbol gesellschaftlichen Status, modischen Trends, der Sinnlichkeit oder Erotik. Und warum sang Elvis Presley eigentlich über blaue Wildlederschuhe? - Zum Schuh in Musik, Kunst und Literatur. Dieser Band bietet neue und überraschende Sichtweisen auf ein (vermeintlich) alltägliches Kleidungsstück. Ein Muss für jeden Bundesbürger, der jährlich durchschnittlich drei bis fünf Paar Schuhe kauft.

Infotext:

Vom ersten Fußschutz über römische Militärsandalen bis zum Designerschuh der Katalog zur Ausstellung "Schuhtick" zeigt 400 Exponate aus allen Zeitaltern und Kontinenten. Seit wann tragen wir überhaupt Schuhe? Von der Prähistorie bis in die Gegenwart. Wie haben sich Form und Zweck verändert? Vom Schutz gegen Kälte, Nässe oder dornigen Boden bis hin zum Symbol gesellschaftlichen Status, modischen Trends, der Sinnlichkeit oder Erotik. Und warum sang Elvis Presley eigentlich über blaue Wildlederschuhe? Zum Schuh in Musik, Kunst und Literatur. Dieser Band bietet neue und überraschende Sichtweisen auf ein (vermeintlich) alltägliches Kleidungsstück.

Autorenbeschreibung

Dr. Hartmut Roder ist Leiter der Abteilung Handelskunde im Überseemuseum Bremen.