Schöner Lehren - gegendert und gequeert!

Schöner Lehren - gegendert und gequeert!

Sie sparen 47%

Verlagspreis:
16,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 3x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Schüren Verlag, 2016, 140 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3894729880, ISBN-13: 9783894729882, Bestell-Nr: 89472988M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Hort
29,90€ 8,99€
Schön
22,00€ 11,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Was kann es heißen, gendersensibel und diversitygerecht in den Medienwissenschaften zu lehren? Welche Didaktiken lassen sich anwenden und wie können Methoden umgesetzt werden? In diesem Sammelband beschäftigten sich Lehrende der Medienwissenschaften mit diesen Fragen und entwerfen beispielhaft Lehranleitungen für ihre eigenen Seminare in der medienwissenschaftlichen Lehre. Orientiert an einer eineinhalbstündigen Seminarsitzung erklären die Lehrenden, wie sie didaktisch vorgehen und eine Seminarsitzung gestalten. Diese Modulbausteine werden dabei nicht nur in ihrer Entstehung, Hospitation und Überarbeitung reflektiert, sondern es wird ein besonderes Augenmerk auf den Entstehungsprozess gelegt. Darüber hinaus führen die Autor innen ein gemeinsames Gespräch, in dem sie gender- und diversitygerechte Lehre thematisieren und den eigenen Lernprozess bezüglich des Lehrens sowie die eigene Auseinandersetzungen mit queer- und gendertheoretischen Fragestellungen reflektieren.

Inhaltsverzeichnis:

Hedwig Wagner Vorwort Lena Eckert und Silke Martin "Einleitung Schöner Lehren: gegendert und gequeert. Eine Einführung" Lisa Conrad "Denken als Handwerk" Sarah Czerney "Europa und ihre Geschichten" Ulrike Hanstein "Ansprechen: Filmkörper, Affektraum, Bildkritik" Nicole Kandioler "Sichtbar - Unsichtbar. Queere Bildpolitik in Film und Fernsehen" Christiane Lewe "Utopie als Methode" "Genderqueer Lehren" - ein Gespräch