Rückkehr in die Zukunft - Krisen und Alternativen

Rückkehr in die Zukunft - Krisen und Alternativen

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
39,90€
bei uns nur:
21,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Beiträge zur radikalen Philosophie

Restposten, nur noch 5x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Westfälisches Dampfboot, 2012, 200 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3896917838, ISBN-13: 9783896917836, Bestell-Nr: 89691783M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Altern
16,00€ 5,99€

Produktbeschreibung

Angesichts der momentanen Krisenkonstellation erscheint Zukunft mehr denn je als ungewiss. Hier setzen Frieder Otto Wolfs Studien der vergangenen 25 Jahre an und zeigen Voraussetzungen für die Erneuerung von Politik nach dem Ende der Illusionen. Das Durchspielen der Aufgaben und Chancen einer radikalen Philosophie sowie grundlegender Termini einer Praxis realer Befreiung eröffnet den Raum für alternative politische Initiativen

Klappentext:

Durch die gegenwärtige Konstellation großer Krisen wird der Blick in die Zukunft neu ausgerichtet - und verdeutlicht: Heute zeigt sich eine sehr viel offenere und damit ungewisse Zukunft. Dies gibt begründeten Anlass zu Furcht und Sorge, denen gegenüber Hoffnung erst wieder hart erarbeitet werden muss. Wie kann also "nach dem Ende des Kommunismus" ernsthaft und wirksam die Frage nach einer historischen Alternative im Sinne einer emanzipatorischen Transformation neu gestellt werden? Was meint die kritische Theorie in diesem Kontext? Welche Erwartungen knüpfen sich an die marxistische Tradition? Wie lassen sich wissenschaftliche Untersuchungen und philosophische Reflexionen zu einem neuen Durchdenken einer Praxis der Befreiung verknüpfen? In drei Denkrichtungen - Abschied nehmen, Philosophieren, Politisieren - spiegeln Frieder Otto Wolfs Untersuchungen der vergangenen 25 Jahre Voraussetzungen für die Erneuerung von Politik nach dem Ende der Illusionen des 20. Jahrhunderts. Das Durchspielen der Aufgaben und Chancen einer radikalen Philosophie sowie grundlegender Termini einer Praxis der realen Befreiung eröffnet den Raum für alternative politische Initiativen.