Robert Schumann - Eine musikalisch-psychologische Studie

Robert Schumann - Eine musikalisch-psychologische Studie

Sie sparen 60%

Verlagspreis:
9,95€
bei uns nur:
3,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Nachwort: Moser, Tilmann

Restposten, nur noch 9x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Reclam, Reclam Taschenbuch Bd.20201, 2010, 198 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3150202019, ISBN-13: 9783150202012, Bestell-Nr: 15020201

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Robert Schumann lebte zwischen Extremen, zwischen Angst bis hin zum Verfolgungswahn und Gefühlen von tiefer Geborgenheit, zwischen Abhängigkeit und Selbstbehauptung, Selbstbewusstsein und extremen Entfremdungsgefühlen, zwischen direkt geführten Machtkämpfen und Anpassung bis zur Selbstaufgabe. Dagmar Hoffmann-Axthelms 1994 erstmals erschienene Studie, die sowohl die biographische als auch die musikalische Komponente dieser Grundspannungen psychoanalytisch fundiert ins Auge fasst, wurde von ihr vollständig überarbeitet und auf den neuesten Stand der Forschung gebracht. Den Essay prägt dabei eine "Mischung von Nähe und Abstand, von Andacht und präziser Kompetenz, die dem Leser die Freiheit der eigenen Assoziationen lässt", so Tilman Moser in seinem Nachwort.

Inhaltsverzeichnis:

Aus dem Inhalt: Zeuge in eigener Sache Ambivalenz als Ausdruck früher Prägung Kaufmann und Künstler: Der Vater Bedürftigkeit und Dominanz: Die Mutter Abschied und Willkommen: Die Papillons Das Paar "Suchen Sie sich eine Frau, die curirt sie gleich" Clara und Friedrich Wieck Idealisierungen und Abbrüche Angst und Geborgenheit Abhängigkeit und Selbstbehauptung Machtkämpfe und Anpassung Vereinzelung und Vereinsamung Trennung im Geiste: Die alten, bösen Lieder Musik und "Wahres Selbst" Das Komponieren als Spiegel innerer Wahrheit Musikalischer Selbstausdruck und "Wahres Selbst" Die Integration des Divergierenden Zwielicht Die Polarisierung des Divergierenden Im Schatten Engel oder Dämon Zum ersten Satz des Violinkonzerts d-Moll Epilog: Das Thema in Es-Dur Anmerkungen Siglenverzeichnis Literaturhinweise Verzeichnis der Abbildungen und Notenbeispiele Nachwort von Tilmann Moser: Mit Kompetenz und Andacht


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb