Residenzstädte der Vormoderne

Residenzstädte der Vormoderne

zum Preis von:
79,00€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Umrisse eines europäischen Phänomens

Gebunden
Thorbecke, Residenzenforschung, Neue Folge: Stadt und Hof .2, 2016, 616 Seiten, Format: 18,2x23,6x4,4 cm, ISBN-10: 379954531X, ISBN-13: 9783799545310, Bestell-Nr: 79954531A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Wollust
10,90€ 4,99€
Die DDR
9,90€ 4,99€
Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Mit dem Band werden die Beiträge des 1. Symposiums des Projekts "Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800)" publiziert. Europäischvergleichend entwirft er ein breites Spektrum exemplarischer Sondierungen unter politik-, sozial- und wirtschaftshistorischen, kunst- und literaturgeschichtlichen Aspekten. Thematisiert werden Bedeutungen und Funktionen spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Residenzstädte, mithin Strukturen und Akteure, Räume und Repräsentationen der Beziehungen zwischen Stadt und Herrschaft in der Zeit vom 14. bis zum 18. Jh. Es geht um Formen politischer Kommunikation, um Gesten, Bilder und Karten, um gesellschaftliche und wirtschaftliche Verhältnisse, um bauliche Strukturen und literarische Projektionen. Geboten wird ein methodisch wie inhaltlich weit angelegter Überblick zum Stand der Erforschung von Residenzstädten als einer zentralen Erscheinung urbaner Entwicklungen im Europa der Vormoderne.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb