Religion, Konfessionslosigkeit und Atheismus

Religion, Konfessionslosigkeit und Atheismus

Sie sparen 56%

Verlagspreis:
24,99€
bei uns nur:
10,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Gebunden
Herder, Freiburg, 2016, 360 Seiten, Format: 21,5 cm, ISBN-10: 3451311356, ISBN-13: 9783451311352, Bestell-Nr: 45131135M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Mehr als ein Drittel der Deutschen ist konfessionslos - Tendenz steigend. Während das Bemühen um eine interreligiöse Verständigung groß ist, findet ein Dialog zwischen Religiösen und Nichtreligiösen nur selten statt. Das Buch "Religion, Konfessionslosigkeit & Atheismus" stellt kontroverse Positionen zu Themen wie Religionspolitik, Sterbehilfe und Theodizee aus christlicher und areligiöser Perspektive dar und setzt sie zueinander in Beziehung. Mit Beiträgen von Roderich Barth, Michael Bauer, Dieter Birnbacher, Daniel Cyranka, Bernward Gesang, Alois Maria Haas, Armin Kreiner, Gregor Paul, Gert Pickel, Perry Schmidt-Leukel, Eberhard Schockenhoff, Katja Thörner, Gerhard Vollmer, Saskia Wendel und Franz Josef Wetz.

Autorenbeschreibung

Haas, Alois M. Alois Maria Haas, geboren 1934 in Zürich, »der unbestrittene Meister der sog. deutschen Mystik«, Germanist, Philosoph, Literaturwissenschaftler, Mystikforscher. Bis 1999 lehrte und forschte er als Professor an der Universität Zürich. Zahlreiche Bücher. Kreiner, Armin Armin Kreiner, 1954, Professor für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. 1976 Studium der Theologie und Philosophie in München, 1985 promoviert und 1991 habilitiert. 1982 Assistent ebd., 1994-2003 Professor für Fundamentaltheologie und Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit 2003 Professor für Fundamentaltheologie an der LMU München. Arbeitsgebiete: Dialog zwischen Naturwissenschaft und Theologie, Theodizee-Problem. Schockenhoff, Eberhard