Politische Lyrik

Politische Lyrik

Sie sparen 77%

Verlagspreis:
4,40€
bei uns nur:
0,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Deutsche Zeitgedichte von der Französischen Revolution bis zur Wiedervereinigung. Für Schülerinnen und Schüler

Kartoniert/Broschiert
Reclam, Ditzingen, Reclam Universal-Bibliothek Nr.15061, 2008, 167 Seiten, Format: 15 cm, ISBN-10: 3150150612, ISBN-13: 9783150150610, Bestell-Nr: 15015061M
Verfügbare Zustände:
Neu
4,40€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Sie möchten informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutzen Sie unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhalten Sie eine Nachricht.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben


Produktbeschreibung

Der Band enthält die repräsentativsten Beispiele der deutschsprachigen politischen Lyrik von der Französischen Revolution (G. A. Bürger, Ch. F. D. Schubart, F. G. Klopstock) bis zur Jahrtausendwende (V. Braun, R. Kunze, H. M. Enzensberger).

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Von der Französischen Revolution bis zu den Befreiungskriegen

Gottfried August Bürger: Der Bauer. An seinen durchlauchtigen Tyrannen
Christian Friedrich Daniel Schubart: Der Bettelsoldat
Friedrich Gottlieb Klopstock: Die États généraux
Gottlieb Conrad Pfeffel: Der Tanzbär
Johann Gottfried Herder: Germanien
Johann Gottfried Seume: Elegie
Theodor Körner: Aufruf
Friedrich Leopold von Stolberg: Die Grenze

Vom Wiener Kongress bis zur Reichsgründung

August von Platen: An einen deutschen Staat
Ludwig Uhland: Wanderung
Max Schneckenburger: Die Wacht am Rhein
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Das Lied der Deutschen
Heinrich Heine: Die schlesischen Weber
Ferdinand Freiligrath: Trotz alledem!
Georg Weerth: Heute Morgen fuhr ich nach Düsseldorf
Heinrich Heine: Erinnerung aus Krähwinkels Schreckenstagen
Georg Herwegh: Bundeslied für den Allgemeinen deutschen Arbeiterverein

Kaiserreich, Erster Weltkrieg und Weimarer Republik

Emanuel Geibel: Kriegslied
Georg Herwegh: Epilog zum Kriege
Arno Holz: Noch eins!
Stefan George: Das Zeitgedicht
Erich Mühsam: Der Revoluzzer
Kurt Tucholsky: Revolutions-Rückblick
Bertolt Brecht: Legende vom toten Soldaten
Dietrich Eckart: Deutschland erwache!
Erich Kästner: Stimmen aus dem Massengrab
Horst Wessel: Die Fahne hoch
Friedrich Wolf: Der Sprichwort-Song

Drittes Reich und Exil

Heinrich Anacker: Deutsche Ostern 1933
Bertolt Brecht: Der Nachbar
Gerhard Schumann: Da kam die Nacht
Herbert Böhme: Der Führer
Agnes Miegel: An den Führer
Josef Weinheber: Neujahrsspruch 1940
Bertolt Brecht: Hinter der Trommel her
Erich Weinert: Die Henker Europas
Albrecht Haushofer: Untergang
Mascha Kaléko: Emigranten-Monolog

Vom Kriegsende bis zur Jahrtausendwende

Günter Eich: Inventur
Johannes R. Becher: Nationalhymne der Deutschen Demokratischen Republik
Bertolt Brecht: Die Lösung
Hans Magnus Enzensberger: Verteidigung der Wölfe gegen die Lämmer
Erich Fried: Verhinderter Liebesdienst
Yaak Karsunke: genauigkeitsübung
Günter Grass: Gesamtdeutscher März
Wolf Biermann: Frage und Antwort und Frage
Franz Josef Degenhardt: Im Innern des Landes
Floh de Cologne: Bei uns hat jeder die Freiheit
Alfred Andersch: Artikel 3 (3)
Erich Fried: Die Anfrage
Helga M. Novak: Lernjahre sind keine Herrnjahre
Wolf Biermann: Dideldumm
Reiner Kunze: Die Mauer. Zum 3. oktober 1990
Volker Braun: Das Eigentum
Hans Magnus Enzensberger: Arme Kassandra

Kommentar
Systematisch-historische Übersicht über die deutsche politische Lyrik
Quellenverzeichnis
Literaturhinweise


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb