Polarisierte Städte

Polarisierte Städte

zum Preis von:
29,90€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Soziale Ungleichheit als Herausforderung für die Stadtpolitik

Kartoniert/Broschiert
Campus Verlag, 2013, 351 Seiten, Format: 14,2x21,3x2,3 cm, ISBN-10: 3593399741, ISBN-13: 9783593399744, Bestell-Nr: 59339974A

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Emo
14,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Seit Längerem polarisiert sich die Sozialstruktur in den entwickelten westlichen Ländern, so auch in Deutschland. Vor diesem Hintergrund behandelt der Band die wachsende soziale Ungleichheit in den Städten und deren Folgen für die sozialräumliche Struktur der Stadt. Dem stehen kulturelle, politische und ökonomische Potenziale gegenüber, auf die die gegenwärtige und zukünftige Stadtpolitik zurückgreifen kann: etwa die Rekommunalisierung privatisierter Dienste oder die Entwicklung in benachteiligten Quartieren, hier besonders die Schulpolitik. Die Beiträge - bezogen auf deutsche, europäische sowie amerikanische Städte und Politikansätze - bündeln die Fragen der aktuellen Stadtforschung und Stadtpolitik.

Inhaltsverzeichnis:

Inhalt

Vorwort 7

Einleitung: Die Aktualität der Polarisierungsthese für die Stadtforschung

Martin Kronauer, Walter Siebel 9

I. Polarisierungen

II.

Die europäische Stadt in Gefahr

Edmond Préteceille 27

Ökonomischer Strukturwandel und Polarisierungstendenzen in deutschen Stadtregionen

Martin Gornig, Jan Goebel 51

Innere Suburbanisierung? Mittelschichteltern in den neuen innerstädtischen Familienenklaven

Susanne Frank 69

Die Verantwortung der Schulen für die Integration der Stadtgesellschaft in Deutschland

Christine Baur 90

Welche Bedeutung hat schulische Bildung für die städtische Integration?

Chris Hamnett 107

II. Potenziale

Produktion zurück in die Stadt?

Dieter Läpple 129

Marginale Urbanität als neue Form der Integration in die Stadtgesellschaft

Felicitas Hillmann 151

Städtische Integration durch Sicherheits- und Kontrollpolitik?

Jens Wurtzbacher 170

Die Stadt politisieren - Fragmentierung, Kohärenz und soziale Bewegungen in der "Sozialen Stadt"

Andrej Holm, Henrik Lebuhn 194

III. Politik

Die neuen Grenzen sozialer (Stadt-)Bürgerschaft: Die Stadt in den Mehr-Ebenen-Governance-Strukturen Europas

Yuri Kazepov 219

Öffentliche Dienstleistungen zwischen munizipalem und privatem Sektor: "Comeback" der Kommunen?

Hellmut Wollmann 242

Städtisches Wohnen am Scheideweg - Anforderungen an die Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik

Bernd Hunger 272

Aufstieg und Fall der sozialen Stadtpolitik in Europa - Das Ende einer Ära?

Simon Güntner, Uwe-Jens Walther 287

Stadtteilpolitik: Lehren aus den USA

John Mollenkopf 309

IV. Ausblick

Wie könnte es weitergehen? Perspektiven der Stadtsoziologie

Martin Kronauer, Walter Siebel, Uwe-Jens Walther 329

Autorinnen und Autoren 350

Autorenbeschreibung

Martin Kronauer ist Professor für Gesellschaftswissenschaften an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Walter Siebel ist Professor i.R. für Soziologie an der Universität Oldenburg. Zusammen mit Hartmut Häußermann hat er bei Campus das Buch "Stadtsoziologie" (2004) publiziert.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb