Ogottogott - Wie glaubt man und wenn ja, warum?

Ogottogott - Wie glaubt man und wenn ja, warum?

Sie sparen 56%

Verlagspreis:
18,00€
bei uns nur:
7,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 4x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Gütersloher Verlagshaus, 2018, 256 Seiten, Format: 13,5x21,5x2,5 cm, ISBN-10: 3579087010, ISBN-13: 9783579087016, Bestell-Nr: 57908701M
Verfügbare Zustände:
Neu
18,00€
Sehr gut
7,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Origin
12,00€ 4,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

"Mensch, Gott, du kannst ja richtig witzig sein!" (Jan-Christof Scheibe) Ups - Gott ist weg! Jan-Christof Scheibe ist der Glaube abhanden gekommen und er vermisst ihn. Also sucht er nach Wegen aus seiner religiösen Beziehungskrise. Aber wer kennt eigentlich den Weg zum großen Boss? Die Pfarrerin, der Guru, der Tauchlehrer oder doch Google-Plus? Als Stuntman des Glaubens stellt sich Scheibe seinen Zweifeln am Nichtglauben und stürzt sich in die Abgründe der Weltreligionen. Kein Pilgerpfad ist seinem scharfen Verstand zu schmal, kein Beichtstuhl seinem Witz zu heiß. Ein Buch über den sinnlosen Sinn der spannenden Suche nach Gott - kompakt, kenntnisreich, nachdenklich und überaus witzig. Ein frecher Zweifler auf der Suche Für alle, die sich ihres Unglaubens nicht so sicher sind Wach, tabulos und garantiert gut gelaunt

Rezension:

"Scheibes Gottessuche geht weiter und tiefer. Sie ist wortwitzig und unverblümt, frech und nachdenklich. Erlösung findet er am Ende nicht. Aber manche Erkenntnis." Sabine Henning, www.kirche-hamburg.de, über das Bühnenprogramm "Ogottogott"

Autorenbeschreibung

Scheibe, Jan-Christof Jan-Christof Scheibe, geb. 1963, ist Sohn eines Kirchenorganisten und Enkel zweier Pfarrer. Seine Show "Zuviel Sex ist gar nicht gesund" spielt er mittlerweile im 20. Jahr. Sein Bühnenprogramm "Ogottogott" erhielt begeisterte Kritiken. Er arbeitet als Schauspieler, Regisseur, Komponist und Texter.