Österreichische Mediengeschichte - Bd.1

Österreichische Mediengeschichte - Bd.1

zum Preis von:
49,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Von den frühen Drucken zur Ausdifferenzierung des Mediensystems (1500 bis 1918)

Kartoniert/Broschiert
Springer, Berlin, 2016, 253 Seiten, Format: 14,9x21x1,3 cm, ISBN-10: 3658110074, ISBN-13: 9783658110079, Bestell-Nr: 65811007A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:


Produktbeschreibung

Der Band legt eine Mediengeschichte des Landes im Sinne einer Kultur- und Gesellschaftsgeschichte vor. Dieser sozial- und kulturhistorische Zugang geht von einer Wechselwirkung gesellschaftlicher Entwicklungen und medialer Veränderungen aus. Im Zentrum des Interesses steht daher nicht die exakte Rekonstruktion von Entwicklungslinien einzelner Mediengattungen in Österreich, sondern gerade diese Interdependenzen von gesellschaftlichen und politischen Veränderungen sowie medialen Entwicklungen und Innovationen.

Inhaltsverzeichnis:

Fuggerzeitungen.- Typographische Medien im konfessionellen Zeitalter.- Kalenderdrucke.- Das Wien(n)erische Diarium.- Frühes Korrespondenzwesen.- Wiener Zeitschriftenwesen.- Tagespresse der franzisko-josephinischen Ära.- Geschichte der Frauenzeitschriften.- Medien im Ersten Weltkrieg.

Autorenbeschreibung


Prof. DDr. Matthias Karmasin ist Ordinarius am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Klagenfurt und Direktor des Instituts für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Dr. Christian Oggolder ist Senior Scientist am Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb