Norddeutsche Dichterorte - Ihre Spuren in den Werken von Schriftstellern

Norddeutsche Dichterorte - Ihre Spuren in den Werken von Schriftstellern

Sie sparen 44%

Verlagspreis:
15,99€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 2x vorrätig
Gebunden
Hinstorff, Beiträge der Fritz Reuter Gesellschaft 25, 2015, 144 Seiten, Format: 15x21,5x1,1 cm, ISBN-10: 3356019201, ISBN-13: 9783356019209, Bestell-Nr: 35601920M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Goethe
24,95€ 4,99€
Album
34,90€ 15,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Kein Schiff ohne Hafen Norddeutsche Dichterorte Aus dem Inhalt: Fritz Reuters Vaterstadt Stavenhagen mehr als nur eine "enge Welt" (Cornelia Nenz) "Was aus einem richtigen Rostocker Stadtkinde alles werden kann." Inwiefern wurde John Brinckmans Denken und Schaffen von der Hafenstadt Rostock geprägt? (Gerd Richardt) Die literarisierte Stadt. Theodor Storm und Husum (Gerd Eversberg) Herkunftsort Heide Spuren seiner Kindheitswelt in Gedichten Klaus Groths (Bernd Rachuth) Thomas Mann, Heinrich Mann und Lübeck Einblicke und späte Rückblicke (Helmut Koopmann) "Er hat das Bild der deutschen Literatur verändert." Hans Werner Richter und die Gruppe 47 (Hans Dieter Zimmermann)