Neoliberalismus

Neoliberalismus

Sie sparen 40%

Verlagspreis:
10,00€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Hegemonie ohne Perspektive. Beiträge zum 60. Geburtstag von Herbert Schui

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Distel, 2000, 263 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3929348314, ISBN-13: 9783929348316, Bestell-Nr: 92934831M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Armut
14,99€ 7,99€

Produktbeschreibung

Die Autoren, namhafte Ökonomen und Sozialwissenschaftler aus West- und Ostdeutschland, setzen sich in allgemeinverständlichen Beiträgen kritisch mit dem 'Neoliberalismus' auseinander, dessen Einfluß selbst in der Partei der Grünen, der Sozialdemokratie und in Teilen der Gewerkschaften gewachsen ist. Dabei suchen sie nach Alternativen sowohl unter nationalen wie auch internationalen Aspekten.

Autorenbeschreibung

Klaus Steinitz, Jahrgang 1932, Ökonom, war 13 Jahre in der Staatlichen Plankommission der DDR tätig. In den 1980er Jahren war er Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR, von 1990 bis 1993 im Parteivorstand der PDS für den Bereich Wirtschafts- und Sozialpolitik verantwortlich und seit Bildung der AG Wirtschaftspolitik der PDS bis 2003 ihr Sprecher. Seit 2004 ist er Vorsitzender der "Hellen Panke" zur Förderung von Politik, Bildung und Kultur e.V. in Berlin.