Musikfernsehen in Deutschland

Musikfernsehen in Deutschland

zum Preis von:
54,99€
Preis inkl. Mwst. versandkostenfrei
In den Warenkorb

Politische, soziologische und medienökonomische Aspekte

Kartoniert/Broschiert
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2002, 274 Seiten, Format: 15,5x22,5x1,4 cm, ISBN-10: 353113776X, ISBN-13: 9783531137766, Bestell-Nr: 53113776A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Deadline
24,90€ 8,99€
Hort
29,90€ 8,99€

Produktbeschreibung

Medienökonomische Strukturen am Beispiel Musikfernsehen

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Walter Dürr

Klappentext:

Vor dem Hintergrund eines grundlegenden Wertewandels sowie des weit verbreiteten vermeintlichen Hangs zum Unpolitischen und der Faszinationswirkung von Pop-Idolen werden die publizistischen Vermittlungspotenziale von Musikfernsehen dargestellt. Darüber hinaus bietet der Band einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Entwicklung des Musikfernsehens in Deutschland sowie die intra- und intermedialen Vermarktungsstrategien von Popmusik-Unternehmen und Musikkanälen. Musikfernsehen hat in den vergangenen Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Vor allem bei MTV und Viva handelt es sich zum einen um wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen, zum anderen aber auch um Faktoren, die im Leben Jugendlicher eine wichtige Rolle spielen. Vor dem Hintergrund eines grundlegenden Wertewandels sowie des weit verbreiteten vermeintlichen Hangs zum Unpolitischen und der Faszinationswirkung von Pop-Idolen werden die publizistischen Vermittlungspotenziale von Musikfernsehen dargestellt. Darüber hinaus bietet der Band einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Entwicklung des Musikfernsehens in Deutschland sowie die intra- und intermedialen Vermarktungsstrategien von Popmusik-Unternehmen und Musikkanälen.

Inhaltsverzeichnis:

Einleitung: Musikfernsehen - das unterschätzte Medium - Pop-Musik, Wertewandel und gesellschaftliche Differenzierung - Musikindustrie in Deutschland - Musikfernsehen als Bestandteil jugendlicher Medienrealität - Entwicklung des Musikfernsehens in Deutschland - Medienökonomische (Programm-)Analyse am Fallbeispiel Viva - Zusammenfassung und Ausblick - Literaturverzeichnis

Autorenbeschreibung

Dr. Matthias Kurp ist Medienforscher, Fachjournalist und Lehrbeauftragter an der Universität Münster.
Claudia Hauschild arbeitet bei der PR-Agentur MMK Markt- und Medienkommunikation in Hamburg.
Klemens Wiese ist für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit bei der Mute Tonträger GmbH in Berlin zuständig.