Mütter und Babys in psychischen Krisen

Mütter und Babys in psychischen Krisen

Sie sparen 45%

Verlagspreis:
29,00€
bei uns nur:
15,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Forschungsstudie zu einer therapeutisch geleiteten Mutter-Säuglings-Gruppe am Beispiel postpartaler Depression

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Gebunden
Brandes & Apsel, Schriften zur Psychotherapie und Psychoanalyse von Kindern und Jugendlichen, 2005, 274 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3860998188, ISBN-13: 9783860998182, Bestell-Nr: 86099818M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Angst
12,90€ 4,99€
Traum
12,90€ 4,99€

Produktbeschreibung

Pedrina stellt zunächst die bisherigen Forschungsbefunde zu den nachgeburtlichen Prozessen der Elternschaftsentwicklung in Verbindung mit der neu entstehenden Beziehung zum Baby dar. Dann werden die Wege der psychischen Dekom-pensierung mit deren Folgen für das Kind umfassend analysiert. Der neue Therapieansatz einer psychoanalytisch fundierten Eltern-Baby-Gruppentherapie erweist sich als erfolgreich für die Mütter, ihre psychische Gesundheit wiederzuerlangen, sowie für die psychische Prophylaxe der Babys. In den letzten Jahrzehnten ist dem Thema der nachgeburtlichen Krisen in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Literatur zunehmend größere Aufmerksamkeit gewidmet worden. Die Häufigkeit der mütterlichen Depression als ein Ausdruck solcher Krisen und deren Folgen für die kindliche Entwicklung haben vielfältige therapeutische Bemühungen ausgelöst. Pedrina beschreibt in ihrem Buch ein neues therapeutisches Konzept der kombinierten Gruppentherapie der Mütter mit ihren Babys.Diese Therapie strebt aufgrund ihrer Niederschwelligkeit die Früherfassung und Frühbehandlung von Krisen an und will Fehlentwicklungen vorbeugen. Die Anwendung der gruppenanalytischen Methode bei der Leitung einer solchen Gruppe, in der Gesprächsthemen und Aktivitäten mit den Babys weitgehend von den Teilnehmerinnen bestimmt werden, ist noch selten. Wenig bekannt ist insbesondere die Auswirkung des Einbeziehens der Babys als vollwertige Individuen in die Gruppe. Herausragend ist die Reaktion der noch kleinen Babys auf die atmosphärischen Spannungen in der Gruppe, die sie in den Worten einer Mutter als kleine »Seismographen« wirken lässt.