Mirjam Ghettokind

Mirjam Ghettokind

Sie sparen 83%

Verlagspreis:
11,90€
bei uns nur:
1,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Schauspiel über das Ghetto Theresienstadt und die Kinderoper Brundibar

Restposten, nur noch 1x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Brandes & Apsel, Literarisches Programm 150, 2011, 100 Seiten, Format: 20,7 cm, ISBN-10: 3860997122, ISBN-13: 9783860997123, Bestell-Nr: 86099712M
Verfügbare Zustände:
Sehr gut
1,99€
Neu
11,90€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Heimes dramatisiert den Leidensweg der jüdischen Familie Wolf und ihrer Tochter Mirjam nach Theresienstadt. Als dieses durch die Nazis den Status eines Vorzeigeghettos erhält, gehört Mirjam zu denen, die die Kinderoper Brundibar aufführen dürfen. Eine Kommission des Internationalen Roten Kreuzes erkennt nicht die Täuschung, als sie zu einer Besichtigung eintrifft. Die Nazis präsentieren eine herausgeputzte Stadt und die Kinderoper. Als die Kommission das Ghetto verlässt, ist sie begeistert. Für die Juden aber kehren die Schrecken des Alltags zurück, rückt die Deportation näher.

Autorenbeschreibung

Ernst Heimes, geboren 1956 in Cochem-Cond, lebt als Schriftsteller in Löf an der Mosel und betreibt seit 1983 eine Buchhandlung in Koblenz. Vortrags- und Lesereisen im In- und Ausland. Von 1988 bis 2001 Auftritte als Kabarettist in ganz Deutschland. Verschiedene Förderungen und Auszeichnungen.