Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

zum Preis von:
12,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Gebunden
Loewe Verlag, Luzifer junior 1, 2017, 224 Seiten, Format: 15,4x21,1x2,7 cm, ISBN-10: 3785583664, ISBN-13: 9783785583661, Bestell-Nr: 78558366A
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Faust
7,99€ 3,99€
El Che
22,00€ 11,99€
Fritzle
20,00€ 1,99€

Produktbeschreibung

Ein Teufel in der Schule - der Comic-Roman um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren . Zahlreiche humorvolle Bilder illustrieren Luzifers Abenteuer in der Hölle und im strengen Jungeninternat. Wer Gregs Tagebuch mag, wird Luzifer junio r lieben!

Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den "Laden" einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser lernen, als bei den Menschen? So landet Luzie im Sankt-Fidibus-Institut für Knaben. Da soll er sich bei Torben und seiner Bande abgucken, wie man so richtig fies und gemein sein kann. Die Frage ist nur, ob Luzie das überhaupt will!

Mehr Infos zum Buch unter:
www.luzifer-junior.de

Rezension:

"Jochen Till hat's einfach raus, knackig gute und wahnsinnig witzige Jungsbücher in genau dem richtigen Ton zu schreiben."
Maren Bonacker, Gießener Allgemeine

"Jungs werden ihren Spaß haben! Auch Lese-Anfänger kommen beim Lesen gut mit und merken: Dieser Teufel ist besser als sein Ruf."
Tanja Kasischke, Der Sonntag

",Luzifer junior' ist eine genial-komische Geschichte, bei der man Tränen lachen kann und die mit wundervollen Illustrationen versehen ist. Einfach großartig!"
Renate Pinzke, Hamburger Morgenpost

"Höchst unterhaltsam und in großer Schrift geschrieben, sodass die jungen Leser nicht nur gut mitkommen, sondern auch einiges zu lachen haben."
Mathias Ziegler, Wiener Zeitung

"Ein Höllenspaß, der zeigt, dass man richtig nett und trotzdem unglaublich cool sein kann."
familien-welt.de

Autorenbeschreibung

Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei. Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.